Aktien London
AstraZeneca und British Telecom in London unter Druck

Die britischen Aktien in London haben sich am Donnerstag im Vormittagshandel gut behauptet präsentiert.

LONDON (dpa-AFX) - Die britischen Aktien in London haben sich am Donnerstag im Vormittagshandel gut behauptet präsentiert. Der FTSE 100-Index legte bis 11.00 Uhr 0,30% auf 6.244,10 Punkte zu. Allerdings hatte der "Footsie" am Morgen mit Verlusten zu kämpfen. Marktexperten hatten nach den negativen Vorgaben der US-Börsen vom Mittwoch mit Kursabschlägen im frühen Handel gerechnet.

Abwärts ging es für die Aktien des Pharmaunternehmens AstraZeneca. Die Gesellschaft hat neue Unternehmensdaten vorgelegt und erklärt, dass die kommenden zwei Jahre eine "Herausforderung" würden. Der Titel rutschte um 3,93% auf 2.886,0 Pence ab. Nach der Veröffentlichung der Zahlen für das dritte Quartal verloren British Telecom 5,37% auf 643,50 Pence.

Auf der Gewinnerseite standen dagegen nach Veröffentlichung der Gesamtjahreszahlen die Aktien der Barclays-Bank. Das Finanzhaus hatte am Morgen eine Steigerung des Gewinns je Aktie im Gesamtjahr auf 163,3 Pence mitgeteilt, nach 117,5 Pence im Vorjahr. Die Papiere kletterten um 1,93% auf 2.216,0 Pence. Im Vorfeld der Veröffentlichung neuer Geschäftsdaten legten Shell 0,52% auf 579,50 Pence zu.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%