Archiv
Aktien London Ausblick: Etwas schwächer erwartet - ARM nach Zahlen im FokusDPA-Datum: 2004-07-19 08:27:50

(dpa-AFX) London - Nach den Kursverlusten der US-Börsen werden die in London gehandelten Standardwerte < UKX.ISE > am Montag voraussichtlich etwas schwächer eröffnen. Händler rechnen mit einem ruhigen Auftakt. Anleger würden zunächst die Quartalszahlen von US-Unternehmen abwarten, hieß es. In dieser Woche veröffentlichen mehr als 170 große US-Unternehmen ihre Bilanz, darunter Microsoft < Msft.NAS > < MSF.FSE > , 3M < MMM.NYS > < MMM.ETR > , Texas Instruments < TXN.NYS > < TII.FSE > , Amazon.com, Ford < F.NYS > < Fmc1.FSE > und General Motors < GM.NYS > < GMC.FSE > . Am Freitag hatte der britische Leitindex < UKX.ISE > 0,03 Prozent auf 4.339,20 Punkte eingebüßt.

(dpa-AFX) London - Nach den Kursverlusten der US-Börsen werden die in London gehandelten Standardwerte < UKX.ISE > am Montag voraussichtlich etwas schwächer eröffnen. Händler rechnen mit einem ruhigen Auftakt. Anleger würden zunächst die Quartalszahlen von US-Unternehmen abwarten, hieß es. In dieser Woche veröffentlichen mehr als 170 große US-Unternehmen ihre Bilanz, darunter Microsoft < Msft.NAS > < MSF.FSE > , 3M < MMM.NYS > < MMM.ETR > , Texas Instruments < TXN.NYS > < TII.FSE > , Amazon.com, Ford < F.NYS > < Fmc1.FSE > und General Motors < GM.NYS > < GMC.FSE > . Am Freitag hatte der britische Leitindex < UKX.ISE > 0,03 Prozent auf 4.339,20 Punkte eingebüßt.

Im Mittelpunkt dürfte zum Wochenauftakt der britische Chip ARM Holdings-Designer < ARM.ISE > < ARM.FSE > stehen, der kurz vor Börsenstart seine Zahlen für das zweite Quartal vorlegte. Das Unternehmen steigerte seinen Vorsteuergewinn auf 10,4 Millionen Pfund.

Für Aufmerksamkeit dürfte auch der Luxusgüter-Hersteller Burberry's < Brby.ISE > < BB2.ETR > sorgen, der eine Zwischenbilanz für das erste Quartal zieht. Goldman Sachs erwartet einen Umsatzanstieg von 7 Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%