Archiv
Aktien London Ausblick: Freundlich erwartet - Astrazeneca im Fokus

An der Londoner Börse erwarten Händler am Donnerstag nach den Verlusten des Vorabends einen freundlichen Börsenstart. Der Ftse-100-Index dürfte dabei laut IG Index um rund 18 Punkte über dem Vortagsschluss liegen. Die Börsianer verwiesen unter anderem auf die US-Vorgaben.

dpa-afx LONDON. An der Londoner Börse erwarten Händler am Donnerstag nach den Verlusten des Vorabends einen freundlichen Börsenstart. Der Ftse-100-Index dürfte dabei laut IG Index um rund 18 Punkte über dem Vortagsschluss liegen. Die Börsianer verwiesen unter anderem auf die US-Vorgaben.

Jenseits des Atlantiks hatte der Dow Jones zwar leicht nachgegeben, aber nahe seines Tageshochs geschlossen. Er behauptete sich knapp mit minus 0,11 Prozent auf 9 886,93 Punkte. Dem Nasdaq Composite gelang der Sprung ins Plus. Bis Handelsende legte er um 0,52 Prozent auf 1932,97 Punkte zu. Der Ftse hatte am Mittwoch um 0,83 Prozent schwächer bei 4 616,40 Punkten geschlossen.

Mit Blick auf die britischen Konjunkturdaten steht am Morgen der Einzelhandelsumsatz für September zur Veröffentlichung an. In den Fokus jedoch dürften eher die Konjunkturzahlen aus den USA rücken, die am Nachmittag bekannt gegeben werden. Neben den wöchentlichen Erstanträgen auf Arbeitslosenhilfe, werden auch die Frühindikatoren und nach dem europäischen Börsenschluss der Philadelphia-Fed-Index Beachtung finden.

Das britisch-schwedische Pharmaunternehmen Astrazeneca wird an diesem Tag Quartalszahlen veröffentlichen. Analysten zufolge hat es Umsatz und Ergebnis im dritten Quartal gesteigert. Die Experten erwarten einen Gewinn je Aktie (EPS) zwischen 0,53 und 0,55 (Vorjahr: 0,47) Dollar. Der Umsatz dürfte sich nach Ansicht der Experten von 4,8 Mrd. auf 5,4 Mrd. Dollar erhöht haben. Vorläufige Jahreszahlen legte unterdessen Allied Domecq Plc vor. Der Jahresgewinn bis zum 31. August traf die Analystenerwartungen.

Moody's bestätigte am Abend zuvor das Kreditrating des weltgrößten Spirituosenherstellers Diageo mit "A2". Der Ausblick sei stabil, hieß es. Zuvor hatte Diageo ein Aktienrückkaufprogramm angekündigt und will zudem Schulden abbauen. Das Unternehmen bekräftigte zudem seine Jahresprognose.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%