Archiv
Aktien London Ausblick: Nach schwachen Vorgaben der Wall Street schwach

An der britischen Börse in London werden die Kurse zum Handelsbeginn am Mittwoch voraussichtlich zunächst nachgeben. Der Markt werde sich nicht gegen die schwachen Vorgaben von der Wall Street stemmen können, berichteten Händler.

dpa-afx LONDON. An der britischen Börse in London werden die Kurse zum Handelsbeginn am Mittwoch voraussichtlich zunächst nachgeben. Der Markt werde sich nicht gegen die schwachen Vorgaben von der Wall Street stemmen können, berichteten Händler. So berechnete IG Index den Handelsstart des Ftse-100-Index rund 30 Punkte unter dem Vortagesschluss, als der Index bei 4 728,79 Punkten um 0,12 Prozent zulegte.

Schwache Technologiewerte belasteten nach Sorgen über die Erträge angesichts des zunehmenden Dollarverfalls am Dienstag die Wall Street bei nervösem Handel stark.

Auch die ölsensitiven Branchen dürften erneut in den Fokus rücken, ebenso wie die Öltitel selbst. Der Ölpreis stieg vor Bekanntgabe der US-Lagerbestände im asiatischen Handel leicht an. Ein Barrel (159 Liter) der US-Sorte WTI kostete 41,57 Dollar und damit elf Cent mehr als am Vortag bei Handelsschluss an der New Yorker Warenterminbörse Nymex.

In Großbritannien rückt die Finanzaktie Standard Chartered in den Fokus. Die Bank hat Bilanzzahlen angekündigt. Mit großem Interesse dürfte die Entwicklung der lukrativen Tochtergesellschaft im chinesischen Hong Kong verfolgt werden. Zahlen werden zudem von Stagecoach erwartet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%