Archiv
Aktien London Ausblick: Schwächer erwartet - Abbey National im Mittelpunkt

(dpa-AFX) London - Die in London gehandelten Standardwerte werden am Montag voraussichtlich schwächer eröffnen. Händler verwiesen auf die jüngsten Kursverluste an der Wall Street und anhaltende Sorgen über die Gewinnentwicklung der börsennotierten Unternehmen auf beiden Seiten des Atlantiks. Investoren würden vor neuen Anlageentscheidungen weitere Quartalsbilanzen abwarten.

(dpa-AFX) London - Die in London gehandelten Standardwerte werden am Montag voraussichtlich schwächer eröffnen. Händler verwiesen auf die jüngsten Kursverluste an der Wall Street und anhaltende Sorgen über die Gewinnentwicklung der börsennotierten Unternehmen auf beiden Seiten des Atlantiks. Investoren würden vor neuen Anlageentscheidungen weitere Quartalsbilanzen abwarten.

Den frühen Handel dürften die Papiere der Hypothekenbank Abbey National < ANL.ISE > < AYN.FSE > dominieren, die einem Pressebericht zufolge einer Übernahme durch die spanische Santander Central Hispano SA (SCH) < SAN.SCM > < Bsd2.FSE > zugestimmt hat. Bei einem Zusammenschluss würde die weltweit achtgrößte Bank entstehen. Die Spanier haben nach Angaben der "Financial Times" 580 Pence je Aktie geboten. Am Freitag hatte der Aktienkurs von Abbey um 18 Prozent auf 580 Pence zugelegt.

Ebenfalls im Blickpunkt könnten die Papiere des weltgrößten Mobilfunkkonzerns Vodafone < VOD.ISE > < VOD.FSE > stehen, der eine Stunde vor Börsenbeginn seine Kundenzahlen für das erste Quartal veröffentlichte. Sie erhöhte sich den Angaben zufolge um 3,1 Millionen. Außerdem bekräftigte Vodafone seine Prognosen für das Gesamtjahr.

Am Freitag hatte der britische Leitindex Ftse 100 < UKX.ISE > 0,46 Prozent auf 4.326,30 Punkte gewonnen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%