Archiv
Aktien London Eröffnung: Behauptet - BA rutscht nach frühen Gewinnen ins Minus

(dpa-AFX) London - Bei einem von Zurückhaltung geprägten Handel haben sich die Aktien an der Londoner Börse am Montag gut behauptet. Der Leitindex Ftse 100 < UKX.ISE > stieg um 0,17 Prozent auf 4.345,30 Punkte. Der Handel sei vor der US-Zinsentscheidung am Dienstag von Zurückhaltung geprägt, sagte ein Händler. Als Bremse erwiesen sich die schwachen US-Vorgaben. Belastet von einem deutlich schlechter als erwartet ausgefallenen US-Arbeitsmarkbericht waren die Aktien in New York am Freitag auf den tiefsten Stand des Jahres gefallen.

(dpa-AFX) London - Bei einem von Zurückhaltung geprägten Handel haben sich die Aktien an der Londoner Börse am Montag gut behauptet. Der Leitindex Ftse 100 < UKX.ISE > stieg um 0,17 Prozent auf 4.345,30 Punkte. Der Handel sei vor der US-Zinsentscheidung am Dienstag von Zurückhaltung geprägt, sagte ein Händler. Als Bremse erwiesen sich die schwachen US-Vorgaben. Belastet von einem deutlich schlechter als erwartet ausgefallenen US-Arbeitsmarkbericht waren die Aktien in New York am Freitag auf den tiefsten Stand des Jahres gefallen.

Rentokil < RTO.ISE > < RTO.FSE > stiegen um 0,85 Prozent auf 147,50 Pence. Händler begründeten die Gewinne mit einer Hochstufung durch die Deutsche Bank. Die Analysten hatten die Aktie von "Sell" auf "Hold" hochgestuft.

Titel von British American Tobacco Plc (BAT) < Bats.ISE > < BMT.FSE > stiegen um 0,42 Prozent auf 835,00 Pence. Die Analysten von Goldman Sachs hatten sich positiv zu dem Wert geäußert und ihre Einstufung mit "Outperform" bestätigt.

Die Aktien von British Airways < BAY.ISE > < Bai1.FSE > drehten nach Gewinnen im Eröffnungshandel ins Minus und gaben um 1,41 Prozent auf 210,00 Pence nach. Der Konzern hat im ersten Quartal den Gewinn vor Steuern auf 115 Millionen Pfund erhöht und die Erwartungen getroffen. Analysten hatten mit einem Vorsteuergewinn von 70 bis 135 Millionen Pfund gerechnet. Im Vorjahr hatte BA noch einen Verlust von 45 Millionen Pfund verzeichnet. Allerdings werden die Zahlen für das erste Quartal Experten zufolge von drohenden Streiks überschattet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%