Archiv
Aktien London Eröffnung: Etwas fester - Starke ICI-Zahlen geben Auftrieb

(dpa-AFX) London - Starke Quartalszahlen des Chemiekonzerns ICI sowie die späte Kurserholung an der New Yorker Wall Street haben der britischen Börse am Donnerstag Kursgewinne beschert. Der Ftse-100-Index < UKX.ISE > legte am Morgen um 0,86 Prozent auf 4.393,60 Punkte zu.

(dpa-AFX) London - Starke Quartalszahlen des Chemiekonzerns ICI sowie die späte Kurserholung an der New Yorker Wall Street haben der britischen Börse am Donnerstag Kursgewinne beschert. Der Ftse-100-Index < UKX.ISE > legte am Morgen um 0,86 Prozent auf 4.393,60 Punkte zu.

Spitzenwert im Index waren die Aktien von Imperial Chemical Industries (ICI) < > < Ici1.FSE > , die um 5,60 Prozent auf 216,75 Pence in die Höhe geschossen. Der Chemiekonzern steigerte seinen Gewinn im zweiten Quartal um 20 Prozent und damit kräftiger als erwartet. Zudem teilte er mit, sein Geschäft weiter restrukturieren zu wollen.

Am Ende des Kurszettels gaben BT Group < > < BTQ.FSE > um 2,44 Prozent auf 190,00 Pence nach. Der Telekomkonzern verbuchte im ersten Geschäftsquartal (bis Juni) einen deutlichen Ergebnisrückgang.

Aktien der niederländisch-britischen Ölgesellschaft Royal Dutch Shell < RDA.ASX > < ROY.FSE > < Shel.ISE > < She1.FSE > notierten zuletzt unverändert mit 390,00 Pence. Shell hat im zweiten Quartal seinen Nettogewinn zwar mehr verdoppelt, doch Analysten zufolge ist die Sparte Exploration & Production zu einem "echten Problemkind" geworden.

Rio Tinto < RIO.ISE > < Rio1.FSE > steigerte den Nettogewinn im ersten Halbjahr von 641 Millionen auf 1,439 Milliarden US-Dollar. Die Aktie des Bergbau-Unternehmens verteuerte sich um 2,42 Prozent auf 1.395,00 Pence. Der Triebwerkehersteller Rolls-Royce < RR..ISE > < RRY.FSE > übertraf beim Vorsteuergewinn die Analystenschätzungen, doch die Aktie verlor nichtsdestotrotz 1,92 Prozent auf 242,75 Pence. Merrill Lynch bestätigte das Papier nach Zahlen mit "Neutral".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%