Archiv
Aktien London Eröffnung: Etwas schwächer - Hoher Ölpreis belastet

Die Börse in London hat am Dienstag an die Vortagesverluste angeknüpft. Der anhaltend hohe Ölpreis trübe die Stimmung der Investoren, sagten Marktbeobachter in London. Der Ftse-100-Index fiel um 0,25 Prozent auf 4 673,90 Punkte.

dpa-afx LONDON. Die Börse in London hat am Dienstag an die Vortagesverluste angeknüpft. Der anhaltend hohe Ölpreis trübe die Stimmung der Investoren, sagten Marktbeobachter in London. Der Ftse-100-Index fiel um 0,25 Prozent auf 4 673,90 Punkte.

Marks & Spencer konnten trotz negativer Geschäftszahlen leichte Gewinne verzeichnen. Die Umsätze bei dem angeschlagenen Einzelhändler waren in den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres 2004/2 005 gesunken. Dies hatte Marks & Spencer am Morgen mitgeteilt und vorläufige Zahlen vorgelegt. "Analysten und Investoren warten auf ein Zeichen des Aufschwungs", sagten Marktbeobachter. Sie versprächen sich viel von der neuen Herbstkollektion - diese sei bei den Verbrauchern sehr gut angekommen. Zudem habe sich der Abwärtstrend zumindest stabilisiert. Die Aktie legte um 0,66 Prozent auf 345,25 Pence zu.

Der Flughafenbetreiber BAA hat seine Passagierzahlen im September im Vergleich zum Vorjahr um 5,4 Prozent auf 13,1 Mill. gesteigert. In der ersten Hälfte des Finanzjahres war die Zahl im Vergleich zum Vorjahr um 7,5 Prozent auf 77,5 Mill. Fluggäste gestiegen. Die Aktie stand unverändert bei 569,50 Pence.

Schließlich machte die Investmentsparte der britischen Großbank Barclays Plc , Barclays Capital, mit einem Zeitungsinterview auf sich aufmerksam. Das Unternehmen strebt eine führende Position auf dem deutschen Markt an. "Wir sind im Jahr 2000 mit neuem Schwung an das Deutschland-Geschäft herangegangen", sagte Rainer Stephan, Vorsitzender der Geschäftsführung der Barclays Bank in Deutschland, der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (FAZ, Dienstagausgabe). Die Aktie gab ungeachtet dieser Ankündigung um 0,44 Prozent auf 569,50 Pence nach.

An der Spitze des britischen Leitindex lagen Cable & Wireless mit einem Plus von 2,30 Prozent auf 100,25 Pence. Die Citigroup Smith Barney hatte das Unternehmen von "Hold" auf "Buy" hochgestuft.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%