Archiv
Aktien London Eröffnung: Freundlich nach US-Vorgaben - Centrica brechen ein

An der Londoner Börse ist der Ftse-100-Index am Freitag freundlich in den Handel gestartet. Der Leitindex war im frühen Handel um 0,46 Prozent fester bei 4 709,40 Zählern. Maßgeblich für die Gewinne sei die positive Vorgabe von der Wall Street, berichteten Händler.

dpa-afx LONDON. An der Londoner Börse ist der Ftse-100-Index am Freitag freundlich in den Handel gestartet. Der Leitindex war im frühen Handel um 0,46 Prozent fester bei 4 709,40 Zählern. Maßgeblich für die Gewinne sei die positive Vorgabe von der Wall Street, berichteten Händler.

Die britische Großbank Hsbc ist mit dem Geschäftsverlauf im dritten Quartal "zufrieden". Zusammengefasst fiel der Vorsteuergewinn vor Abschreibungen auf Unternehmenswert im dritten Quartal in allen Regionen besser ausgefallen als vor einem Jahr. Die Aktie gewann 0,40 Prozent auf 876,50 Pence und lag damit im Marktdurchschnitt. Ein positiver Zwischenbericht der Royal Bank of Scotland Group Plc hatte die Rbos-Aktie am Vortag gegen den Trend stark zulegen lassen. Aktuell gewann der Titel 1,02 Prozent auf 1 686,00 Pence.

Mit heftigen Verlusten reagierte hingegen der britische Gasversorger Centrica auf einen unerwartet schwach ausgefallenen Ausblick. Zwar werden die Gesamtjahresergebniss im Rahmen der Erwartung ausfallen. Allerdings seien die Energiemärkte weiterhin in einem schwierigen Zustand, wobei die Margen im Inlandsgeschäft weiter unter Druck geraten könnten, hieß es aus dem Unternehmen. Die Aktie brach als schwächster Wert im Ftse um 5,80 Prozent auf 235,50 Pence ein. Bereits am Donnerstag hatte die Bank ABN Amro Centrica von "Buy" auf "Add" herabgestuft.

Flughafenbetreiber BAA legte für November leicht schwächere Zahlen vor. Die Zahl der Passagiere war im Jahresvergleich um 3,0 Prozent auf 10,19 Mill. gestiegen. Im Oktober war die Passagierzahl im Jahresvergleich noch um 5,2 Prozent geklettert. Für das Gesamtjahr geht das Unternehmen unverändert von einer Zunahme von mehr als sechs Prozent aus. Im bisherigen Verlauf des Geschäftsjahres 2004/05 (März 2005) legte die Passagierzahl um 6,8 Prozent auf 100,12 Mill. zu. Die Aktie hielt sich mit 0,09 Prozent im Plus bei 587,00 Pence.

Goldman Sachs hatte am Morgen zudem den Titel von Imperial Tobacco von "Underperform" auf "In Line" heraufgestuft. Der Titel stieg um 0,89 Prozent auf 1 367,00 Pence.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%