Archiv
Aktien London Eröffnung: Kaum verändert - Ölwerte im Plus - Ryanair steigen

LONDON (dpa-AFX) - Kursgewinne bei den Ölwerten haben den LondonerFTSE-100-Index am Dienstag gestützt. Der Leitindex stand am Morgenunverändert bei 4.430,70 Punkten. "Der hohe Ölpreis hilft BP und Shell, belastetaber den Gesamtmarkt etwas", sagte ein Händler.

LONDON (dpa-AFX) - Kursgewinne bei den Ölwerten haben den LondonerFTSE-100-Index am Dienstag gestützt. Der Leitindex stand am Morgenunverändert bei 4.430,70 Punkten. "Der hohe Ölpreis hilft BP und Shell, belastetaber den Gesamtmarkt etwas", sagte ein Händler.

Die Ölwerte standen nach den Anschlägen in Saudi-Arabien im Fokus derAnleger. BP-Titel gewannen 1,10 Prozent auf 483,00 Pence.Shell legten um 0,82 Prozent auf 397,50 Pence zu. DerÖlpreis ist im asiatischen Handel nach den Anschlägen in Saudi-Arabien amWochenende gestiegen. Der Nymex-Juli-Future über einen Barrel der Sorte LightSweet Crude stieg um bis zu 2,31 Prozent auf 40,80 Dollar. Händler führten denAnstieg auf die Terroranschläge in Saudi-Arabien, dem weltweit größtenProduzenten von Erdöl, zurück.

In den Blickpunkt dürften die Aktien der Fluggesellschaften geraten.Ryanair-Aktien stiegen nach Vorlagevon Zahlen um 2,53 Prozent auf 4,45 Euro. Der irische Billigflieger hat imGeschäftsjahr 2003/04 zwar einen Gewinnrückgang erlitten, dabei aber dennoch dieErwartungen übertroffen. Dagegen büßten British Airways auf1,08 Prozent auf 251,50 Pence ein.

British Energy gewannen 1,38 Prozent auf 11,75 Pence.Der Sanierung des Atomkraftwerke-Betreibers steht nach einem Presseberichtoffenbar nichts mehr im Wege. Das "Handelsblatt" (Dienstagausgabe) berichtetunter Berufung auf Kommissionskreise, dass EU-Wettbewerbskommissar Mario Montinoch vor der Sommerpause die milliardenschwere staatliche Beihilfe zur Rettungdes angeschlagenen britischen Stromerzeugers in vollem Umfang genehmigen will.

Eine Anschlagsserie und Geiselnahme des El-Kaida-Terrornetzwerks inSaudi-Arabien mit 22 Toten hat am Pfingstwochenende Saudi-Arabien schwererschüttert. Die Sicherheitsbehörden fahndeten am Montag mit Hochdruck nach dreiradikalislamistischen Terroristen, die nach der gewaltsamen Beendigung desGeiseldramas in der Ölstadt El Chobar entkommen konnten. Die OPEC-Länder treffensich am 3. Juni in Beirut, um über eine Produktionserhöhung von mehr als zweiMillionen Barrel abzustimmen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%