Archiv
Aktien London Eröffnung: Kaum verändert - Vodafone und Smiths Group fest

Die Londoner Börse ist am Mittwoch mit leichten Verlusten in den Tag gestartet und zeigte sich in den ersten 30 Handelsminuten fast unverändert. Zuletzt gab der Ftse-100-Index um 0,02 % auf 4 607,60 Punkte nach.

dpa-afx LONDON. Die Londoner Börse ist am Mittwoch mit leichten Verlusten in den Tag gestartet und zeigte sich in den ersten 30 Handelsminuten fast unverändert. Zuletzt gab der Ftse-100-Index um 0,02 % auf 4 607,60 Punkte nach.

Vodafone-Aktien notierten an der Indexspitze mit plus 1,54 % auf 132,25 Pence. Der weltgrößte Mobilfunkkonzern will zum Weihnachtsgeschäft zehn Umts-taugliche Handys anbieten.

Nach wie erwartet ausgefallenen Halbjahreszahlen gewannen die Papiere der Smiths Group 0,90 % auf 731,00 Pence hinzu. Der Umsatz des Technologieunternehmens war von 3,06 Mrd. auf 2,73 Mrd. Pfund gefallen. Der Vorsteuergewinn vor Sonderposten war nahezu unverändert bei 350 Mill. Pfund. Im Vorjahreszeitraum wurden 349 Mill. Pfund erwirtschaftet.

Die Fondsgesellschaft Man Group litt unter einer Abstufung durch Morgan Stanley. Die Aktie, auf "Equal-weight" gesenkt, verlor 0,15 % auf 1 325,00 Pence.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%