Archiv
Aktien London Eröffnung: Knapp behauptet - Marks & Spencer fester

Die gesenkte AMD-Prognose und wieder steigende Ölpreise haben am Dienstag für einen leichteren Handelsauftakt an der Londoner Börse gesorgt. Der Ftse-100-Index verlor 0,10 Prozent auf 4 677,20 Punkte.

dpa-afx LONDON. Die gesenkte AMD-Prognose und wieder steigende Ölpreise haben am Dienstag für einen leichteren Handelsauftakt an der Londoner Börse gesorgt. Der Ftse-100-Index verlor 0,10 Prozent auf 4 677,20 Punkte.

Der Ölpreis war im asiatischen Handel wieder über die Marke von 50 Dollar geklettert und näherte sich damit seinem Rekordstand. Händler verwiesen auch auf die "wenig ermutigenden Nachrichten aus den USA". Zwar habe die Wall Street gut behauptet geschlossen, aber die nachbörsliche Prognose von Advanced Micro Devices (AMD) drücke auf die Stimmung. Der US-Chiphersteller erwartet, dass der Umsatz im soeben abgelaufenen dritten Quartal niedriger ausgefallen ist als zunächst angekündigt.

Aktien von Marks & Spencer legten um 0,65 Prozent auf 347,25 Pence zu. Die britische Bekleidungs- und Nahrungsmittelkette hat vom Modeschöpfer George Davies die Frauenbekleidungsmarke "Per Una" für 125 Mill. Pfund gekauft. Davies bleibt den Angaben zufolge für mindestens zwei weitere Jahre Chef von "Per Una".

Die Diageo-Aktie verlor um 0,35 Prozent auf 710,00 Pence. Der weltgrößte Spirituosenhersteller hat aus dem Verkauf von General-Mills-Aktien 2,26 Mrd. Dollar eingenommen. Vor den anstehenden Verkehrszahlen gaben die Titel von British Airways um 0,35 Prozent auf 215,75 Pence nach.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%