Archiv
Aktien London Eröffnung: Knapp behauptet - Mobilfunker belasten; Next positiv

Belastet von Kursverlusten bei den Mobilfunkanbietern und angesichts eines steigenden Ölpreises sind die Aktien in London am Dienstag knapp behauptet gestartet. Der Ftse-100-Index verlor im frühen Handel 0,16 % auf 4 551,30 Punkte. Positiv wirkten Kursgewinne bei den Aktien der Einzelhändler nach überraschend guten Zahlen von Next, sagten Händler.

dpa-afx LONDON. Belastet von Kursverlusten bei den Mobilfunkanbietern und angesichts eines steigenden Ölpreises sind die Aktien in London am Dienstag knapp behauptet gestartet. Der Ftse-100-Index verlor im frühen Handel 0,16 % auf 4 551,30 Punkte. Positiv wirkten Kursgewinne bei den Aktien der Einzelhändler nach überraschend guten Zahlen von Next, sagten Händler.

Next setzten sich im frühen Handel mit plus 3,23 % auf 1 566 Pence an die "Footsie"-Spitze. Der Bekleidungs-Einzelhändler hat besser als erwartete Zahlen vorgelegt, sagte ein Händler. Die Dividende wurde um 18 % auf 13 Pence je Aktie erhöht. Panmure bekräftigen nach "besser als erwartet ausgefallenen Zahlen" ihre "Buy"-Empfehlung und erhöhten das Kursziel von 1 650 auf 1 815 Pence. CAI Cheuvreux bekräftigten ihr Votum "Outperform". Marks & Spencer-Aktien gewannen 0,29 % auf 351,00 Pence.

Mobilfunkanbieter sind im frühen Handel ans Ende des "Footsie" gerutscht. Die Aktien von Vodafone gaben als schwächster Wert 1,88 % auf 130,75 Pence ab, mmo2 verloren 1,06 % auf 93,50 Pence. Händler verwiesen auf einen negativen Analystenkommentar. Citigroup Smith Barney hatte die beiden Aktien von "Hold" auf "Sell" herabgestuft.

Glaxosmithkline-Titel legten um 1,20 % auf 1 180 Pence zu. Lehman Brothers hat die Anlageempfehlung für den britischen Pharma-Konzern von "Equal weight" auf "Overweight" erhöht. Die Analysten lobten die strategische Positionierung, die Pharma-Pipeline und die günstige Bewertung. Das Kursziel wurde von 1 190 auf 1 310 Pence hoch genommen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%