Archiv
Aktien London Eröffnung: Knapp behauptet nach Gewinnwarnung von Unilever

Belastet von einer überraschend veröffentlichten Gewinnwarnung des Konsumgüterkonzerns Unilever haben die britischen Aktien am Montag mehrheitlich nachgegeben. Der Ftse 100 verlor bis 9.50 Uhr 0,30 % auf 4 577,00 Punkte.

dpa-afx LONDON. Belastet von einer überraschend veröffentlichten Gewinnwarnung des Konsumgüterkonzerns Unilever haben die britischen Aktien am Montag mehrheitlich nachgegeben. Der Ftse 100 verlor bis 9.50 Uhr 0,30 % auf 4 577,00 Punkte.

Unilever Plc büßten 4,56 % auf 460,00 Pence ein. Der britisch-niederländische Einzelhändler hat seine Prognosen nach unten revidiert und erwartet im Gesamtjahr nun einen Gewinn je Aktie im niedrigen einstelligen Prozentbereich.

Barclays gaben um 1,03 % auf 528,50 Pence nach. Die HSH Nordbank hat eine Klage gegen die britische Bank eingereicht. Dabei geht es um eine von Barclays im Jahr 2000 an die LB Kiel vermittelte Kapitalanlage von 151 Mill. $ in so genannte Collateral Debt Obligations (CDO). Die HSH Nordbank habe im Zusammenhang mit diesen Investitionen Verluste erlitten, hieß es am Sonntag seitens der Hamburger.

Im Fokus standen auch Umstufungen durch Investmentbanken. So verbilligten sich Centrica nach einer Abstufung durch die UBS auf "Reduce" um 0,60 % auf 247,25 Pence. Auch United Utilities Plc gaben nach. Merrill Lynch hat die Einschätzung für die Aktie auf "Sell" gesenkt.

Die Pharmahersteller Roche und Glaxosmithkline haben bei den europäischen Behörden ein Zulassungsgesuch für eine einmal monatliche orale Anwendung von Bonviva (Ibandronat) zur Behandlung der postmenopausalen Osteoporose eingereicht. Glaxo gewannen 0,17 % auf 1 193,00 Pence. Hochgestuft von Citigroup legten Intercontinental Hotels Group hingegen um 0,23 % auf 647,50 Pence zu. Das neue Aktienurteil lautet "Buy".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%