Archiv
Aktien London Eröffnung: Knapp behauptet - Pharmawerte verlieren deutlich

Kurseinbrüche im Pharmasektor haben den Anlegern an der britischen Börse am Freitag die Wochenendlaune verdorben. Trotz positiver Vorgaben von den US-Börsen fiel der Leitindex Ftse-100 um 0,32 Prozent auf 4,789,80 Punkte.

dpa-afx LONDON. Kurseinbrüche im Pharmasektor haben den Anlegern an der britischen Börse am Freitag die Wochenendlaune verdorben. Trotz positiver Vorgaben von den US-Börsen fiel der Leitindex Ftse-100 um 0,32 Prozent auf 4,789,80 Punkte.

Die US-Gesundheitsbehörde FDA will nach dem Vioxx-Skandal weitere Medikamente untersuchen. Betroffen sind auch die Produkte Crestor von Astrazeneca und Severent von Glaxosmithkline . Die Aktien von Astrazenca brachen um 6,51 Prozent auf 2 215,00 Pence ein, Glaxosmithkline fielen um 3,36 Prozent auf 1 152,00 Pence.

EMI-Aktien sprangen nach Veröffentlichung von Halbjahreszahlen um 9,35 Prozent auf 228,00 Pence. Der bereinigte Vorsteuergewinn des britischen Musikkonzerns war zwar gesunken, fiel aber dennoch besser aus als von Analysten erwartet. Darüber hinaus rechnet EMI im Weihnachtsgeschäft mit einem kräftigen Umsatzanstieg und sieht sich daher auf gutem Weg, die Ziele für das Gesamtjahr 2004/05 (Ende März) zu erreichen.

Presseberichten zufolge steht der britische Nachrichten- und Informationsanbieter Reuters Group vor dem Verkauf seiner Mehrheitsbeteiligung am US-Institutsbroker Instinet. Die UBS habe ein entsprechendes Beratungsmandat erhalten, hieß es. Die Aktie stieg um 3,06 Prozent auf 413 Pence.

Der Kurs von Sabmiller sank um 0,23 Prozent auf 868,00 Pence. Die Analysten von Merrill Lynch senkten ihre Einstufung nach der Zahlenvorlage vom Vortag von "Buy" auf "Neutral".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%