Archiv
Aktien London Eröffnung: Leichte Gewinne - M & S, MAN Group fester; ICI schwachDPA-Datum: 2004-07-07 10:07:24

LONDON (dpa-AFX) - An der Londoner Börse hat sich der FTSE 100 < UKX.ISE > am Mittwoch im frühen Handel freundlich entwickelt und die Belastungen von schwachen Vorgaben der NASDAQ und aus Asien abgeschüttelt. Der Index war nach rund einer Handelsstunde bei 4.382,80 Punkten um 0,28 Prozent höher als am Vortag.

LONDON (dpa-AFX) - An der Londoner Börse hat sich der FTSE 100 < UKX.ISE > am Mittwoch im frühen Handel freundlich entwickelt und die Belastungen von schwachen Vorgaben der NASDAQ und aus Asien abgeschüttelt. Der Index war nach rund einer Handelsstunde bei 4.382,80 Punkten um 0,28 Prozent höher als am Vortag.

Positive Überraschungen bei Einzelwerten lösten dabei erhebliche Kursreaktionen aus. So vollzog die Aktie des britischen Finanzdienstleisters Man Group < EMG.ISE > < EDF.FSE > einen Kurssprung und stieg um 4,35 Prozent auf 1.415,00 Pence. Das auf Fonds spezialisierte Unternehmen hatte am Morgen eine optimistische Prognose abgeben. Merrill Lynch reagierte mit der Bestätigung Anlageempfehlung "Buy".

Noch fester entwickelte sich die Aktie des Einzelhändlers Marks & Spencer < MKS.ISE > < MKS.FSE > , die um 5,63 Prozent auf 380,25 Pence stieg. Der Finanzinvestor Philip Green hatte am Morgen das Übernahmeangebot für den Konzern aufgestockt. Green ist nach eigenen Angaben bereit, vier britische Pfund pro Aktie zu zahlen. Er teilte zugleich mit, er verfüge über die Unterstützung des größten Einzelaktionärs Brandes Investments, die bereits 11,7 Prozent an dem Konzern halten.

Unter den Aktien mit negativem Vorzeichen stach am Morgen AstraZeneca < AZN.ISE > < AZN.SSE > < ZEG.FSE > mit Verlusten von 1,11 Prozent auf 2.407,00 Pence hervor. ABN Amro hatte den Titel von "Add" auf "Reduce" abgestuft. Das Kursziel wurde von 2.700 auf 2.200 Pence reduziert. Die Experten begründeten den Schritt mit steigenden Risiken, die den Kurs in den kommenden sechs bis zwölf Monaten belasten könnten und nannten die Verzögerung der Zulassung für das Mittel "Exanta" in den USA. Noch schwächer war die Aktie von Imperial Chemical Industries (ICI) < ICI.ISE > < ICI1.FSE > , die 1,46 Prozent auf 220,00 Pence sank. JP Morgan hatte den Chemietitel am Morgen abgestuft.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%