Archiv
Aktien London Eröffnung: Leichtes Minus - Diageo nach Zahlen schwächster Wert

Die Aktien an der britischen Börse sind am Donnerstagvormittag leicht ins Minus gerutscht. Händler verwiesen auf die wenig motivierenden Vorgaben der Wall Street und den erneuten Anstieg des Ölpreises. Der Ftse-100 konnte sich mit minus 0,29 % auf 4 488,80 Punkte knapp behaupten.

dpa-afx LONDON. Die Aktien an der britischen Börse sind am Donnerstagvormittag leicht ins Minus gerutscht. Händler verwiesen auf die wenig motivierenden Vorgaben der Wall Street und den erneuten Anstieg des Ölpreises. Der Ftse-100 konnte sich mit minus 0,29 % auf 4 488,80 Punkte knapp behaupten.

Die US-Börsen hatten tags zuvor uneinheitlich geschlossen. Während die Standardwerte etwas unter Druck geraten waren, hatte sich die Titel der technologieorientierten Nasdaq in der Gewinnzone gehalten. Der Brent-Ölpreis war nach der Bekanntgabe der gefallen US-Lagerbestände aber wieder über die Marke von 41 $ je Barrel (159 Liter) gestiegen.

Die Aktien des weltgrößten Spirituosenherstellers Diageo fielen um 3,44 % auf 661,00 Pence und waren damit schwächster Wert im "Footsie". Der Hersteller von Smirnoff-Vodka, Guiness-Bier und Baileys-Likör verbuchte beim Gewinn vor Sonderposten im Geschäftsjahr 2003/04 einen Rückgang. Der Überschuss vor Firmenwertabschreibungen und Einmalbelastungen sank von 1,484 Mrd. auf 1,460 Mrd. Pfund.

Während die Aktien der Einzelhandelsbranche meist zulegten, gaben die Titel des Finanzsektors überwiegend nach. Abbey National verloren 0,25 % auf 602,00 Pence. Laut einem Bericht der "Financial Times" will die spanische Großbank Banco Santander Central Hispano (SCH) will Abbey National als Sprungbrett für weitere Zukäufe in Großbritannien nutzen.

Die Aktien von British Energy kosteten unverändert 22 Pence. Der Atomkraftwerke-Betreiber kann nach einem Pressebericht mit staatlicher Hilfe von rund fünf Mrd. Pfund (7,35 Mrd. ?) rechnen. Vermutlich Anfang Oktober werde die Europäische Kommission das Rettungspaket genehmigen, schreibt die "Financial Times Deutschland" in ihrer Donnerstagausgabe.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%