Archiv
Aktien London Eröffnung: Schwächer - M & S sowie Software-Aktien im FokusDPA-Datum: 2004-07-08 10:10:19

LONDON (dpa-AFX) - Die meisten Aktien im Londoner Leitindex haben am Donnerstag nach enttäuschenden Unternehmensnachrichten aus den USA sowie Verlusten an den asiatischen Börsen leicht nachgegeben. Der FTSE-100-Index < UKX.ISE > verlor in der ersten Handelsstunde 0,66 Prozent auf 4.329,70 Punkte.

LONDON (dpa-AFX) - Die meisten Aktien im Londoner Leitindex haben am Donnerstag nach enttäuschenden Unternehmensnachrichten aus den USA sowie Verlusten an den asiatischen Börsen leicht nachgegeben. Der FTSE-100-Index < UKX.ISE > verlor in der ersten Handelsstunde 0,66 Prozent auf 4.329,70 Punkte.

Im Fokus der Anleger steht zudem die Leitzinsentscheidung der Bank of England, die um 13.00 Uhr bekannt geben wird. Die Mehrheit der Volkswirte erwartet keine Veränderung und damit einen gleichbleibenden Leitzins von 4,50 Prozent.

Vor allem die Papiere der britischen Software-Hersteller litten unter den enttäuschenden Prognosen der US-Branchenkollegen Siebel Systems < SEBL.NAS > < SST.FSE > und PeopleSoft < PSFT.NAS > < PSF.FSE > . PeopleSoft verfehlte die Analystenerwartungen im zweiten Quartal bei Umsatz und Gewinn. Siebel erwartet im zweiten Quartal geringere Umsätze als Analysten durchschnittlich prognostiziert hatten. Sage Group < SGE.ISE > < SGK.FSE > verloren als schwächster Wert im FTSE 100 um 2,30 Prozent auf 169,75 Pence. Nebenwert Misys < MSY.ISE > < MSS.FSE > büßte 3,47 Prozent auf 180,75 Pence ein und LogicaCMG < LOG.ISE > < LOQ.FSE > gab um 1,82 Prozent auf 161,50 Pence nach.

Marks & Spencer-Papiere < MKS.ISE > < MKS.FSE > erholten sich von ihren frühen Verlusten von mehr als 3 Prozent und gaben zuletzt um 1,15 Prozent auf 364,00 Pence nach. Das angeschlagene britische Traditionsunternehmens hält das Angebot von 400 Pence je Aktie für zu niedrig und empfiehlt daher den Aktionären, es nicht anzunehmen. Greens Angebotsvorschlag von insgesamt 9,1 Milliarden Pfund unterbewerte weiterhin das Unternehmen und dessen Ausblick erheblich, teilte Marks & Spencer mit.

Aktien der Dixons Group < DXNS.ISE > < DXG1.FSE > legten hingegen um 0,31 Prozent auf 163,00 Pence zu. Der britische Elektro-Einzelhändler wird einen maßgeblichen Anteil am griechischen Einzelhändler Kotsovolos für 53,7 Millionen Euro in bar erwerben und damit Mehrheitseigner. Das sei der erste Schritt zur Komplettübernahme, hieß es von Dixons.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%