Archiv
Aktien London Eröffnung: Standardwerte nach Ölpreisrutsch etwas fester

Angeführt von Shell und British Airways sind die meisten britischen Standardwerte am Donnerstag mit Kursgewinnen in den Handel gegangen. Für eine positive Grundstimmung sorgte der unerwartete Anstieg der US-Ölreserven, der den Ölpreis deutlich absacken ließ.

dpa-afx LONDON. Angeführt von Shell und British Airways sind die meisten britischen Standardwerte am Donnerstag mit Kursgewinnen in den Handel gegangen. Für eine positive Grundstimmung sorgte der unerwartete Anstieg der US-Ölreserven, der den Ölpreis deutlich absacken ließ. Der Ftse-100-Index kletterte um 0,49 Prozent auf 4 653,00 Punkte.

An die Spitze des Kurszettels setzten sich nach Vorlage von Quartalszahlen die Shell-Aktien . Sie legten um 3,72 Prozent auf 439,50 Pence zu, nachdem das Unternehmen die Zusammenlegung des niederländischen und britischen Unternehmensteils zu einer Einheit bekannt gegeben hatte. Zugleich war der Bericht zum dritten Quartal unerwartet gut ausgefallen.

Der starke Rückgang des Ölpreises auf unter 52 Dollar je Barrel in Asien sorgte für Kursgewinne bei den europäischen Luftfahrtwerten. British Airways zogen um 2,78 Prozent auf 212,25 Pence an, während der Kurs von Europas größter Billigfluggesellschaft easyjet Plc um 1,11 Prozent auf 159,50 Pence kletterte. Die Aktien der irischen Ryanair wurden 3,11 Prozent über dem Vortag mit 3,98 Pence gehandelt.

Das untere Ende des Kurszettels besetzten die beiden Versorger Centrica und BP . Während der größte britische Gasversorger den Kurs um 1,56 Prozent auf 237,25 Pence sinken sah, gaben BP um 1,21 Prozent auf 529,00 Pence nach.

Imperial Chemical Industries (ICI) gewannen 2,42 Prozent auf 222,00 Pence hinzu. Das Unternehmen hatte bei der Vorlage von Quartalszahlen entgegen der Befürchtung einiger Analysten seinen Ausblick nicht zurückgenommen. Weitere Preiserhöhungen seien jedoch notwendig um steigende Rohstoffpreise auszugleichen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%