Archiv
Aktien London Eröffnung: Standardwerte starten knapp behauptetDPA-Datum: 2004-06-30 09:39:31

LONDON (dpa-AFX) - Die britischen Standardwerte sind am Dienstag überwiegend knapp behauptet in den neuen Handelstag gestartet. Die Anleger hielten sich vor der am Abend erwarteten Zinsentscheidung der US-Notenbank zurück, sagten Börsianer. "Wegen des Streiks der Londoner Untergrundbahn ist die Zahl der Marktteilnehmer zudem gering", sagte ein Händler. Der britische Leitindex FTSE < UKX.ISE > verlor um weitere 0,13 Prozent auf 4.506,60 Punkte.

LONDON (dpa-AFX) - Die britischen Standardwerte sind am Dienstag überwiegend knapp behauptet in den neuen Handelstag gestartet. Die Anleger hielten sich vor der am Abend erwarteten Zinsentscheidung der US-Notenbank zurück, sagten Börsianer. "Wegen des Streiks der Londoner Untergrundbahn ist die Zahl der Marktteilnehmer zudem gering", sagte ein Händler. Der britische Leitindex FTSE < UKX.ISE > verlor um weitere 0,13 Prozent auf 4.506,60 Punkte.

Versorgerwerte führten die Verliererliste an. Die Aktien von United Utilities < UU..ISE > < UNU.FSE > sanken um 4,57 Prozent auf 522,00 Pence und < UU.A.ISE > um 2,52 Prozent auf 339,0 Pence. Beim Gasversorger BOC < BOC.ISE > < BGR.FSE > ging der Kurs um 2,27 Prozent auf 927,50 Pence nach unten.

Shell < SHEL.ISE > < SHE1.FSE > sanken um 0,24 Prozent auf 411,0 Pence, nachdem JP Morgan die Aktie auf "Underweight" abgestuft hatte. Es werde für den Ölkonzern schwierig, seine Wettbewerbsstellung zu verbessern.

Marks & Spencer < MKS.ISE > < MKS.FSE > verloren im frühen Handel 0,41 Prozent auf 361,0 Pence. Medienberichten zufolge könnte der britische Großinvestor Philip Green auf ein Übernahmeangebot für den Einzelhändler verzichten, sollte sich das Management nicht bis Ende Juli nicht gesprächsbereit zeigen.

Morrison Supermarkets < MRW.ISE > < MZP.BER > standen unverändert bei 231,0 Pence. Das Unternehmen verkauft bis zu 120 kleine Filialen von Safeway < SFW.ISE > < SWR.BER > um das vor einem Jahr übernommene Geschäft rentabel zu machen. Das berichtete die "Times" unter Berufung auf Einzelhandelskreise.

HMV < HMV.ISE > < HM4.FSE > legten um 2,10 Prozent auf 243,0 Pence zu. Die Musikalienhandlung legte für das abgelaufene Jahr (30. April) einen Gewinnanstieg auf 20,4 Pence je Aktie vor. Die Jahresenddividende soll 4,5 Pence betragen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%