Archiv
Aktien London Schluss: Freundlich - easyJet brechen ein, Barclays gefragt

LONDON (dpa-AFX) - Die meisten britischen Standardwerte haben den erstenHandelstag der Woche mit Gewinnen beendet. Die Stimmung sei dank der positivenImpulse aus New York und Tokio am Montag gut gewesen, berichteten Händler. Derbritische Leitindex FTSE 100 schloss um 0,82 Prozent erholt bei4.491,60 Punkten.

LONDON (dpa-AFX) - Die meisten britischen Standardwerte haben den erstenHandelstag der Woche mit Gewinnen beendet. Die Stimmung sei dank der positivenImpulse aus New York und Tokio am Montag gut gewesen, berichteten Händler. Derbritische Leitindex FTSE 100 schloss um 0,82 Prozent erholt bei4.491,60 Punkten.

Im Fokus der Anleger standen die Papiere des Billigfliegers easyJet , die zeitweise um mehr als 22 Prozent einbrachen und bei163,50 Pence schlossen - ein Minus von 18,56 Prozent. Das Unternehmen hattezuvor zum zweiten Mal binnen zwei Monaten vor den negativen Folgen des hohenÖlpreises und des gestiegenen Wettbewerbs auf die Gewinnentwicklung gewarnt.easyJet meldete zudem für Mai einen Rückgang der Auslastung um 2 Prozentpunkteauf 83 Prozent.

Aktien der Barclays Bank legten um 1,19 Prozent auf488,50 Pence zu. Der Konzern gehört nach Medienberichten zu den möglichenFusionskandidaten der Deutschen Bank .

Von einer positiven Analystenempfehlung profitierten die Papiere desEinzelhändlers GUS . Die Deutsche Bank hatte den Titel von"Hold" auf "Buy" heraufgestuft und das Kursziel auf 1.000 Pence erhöht. DieAktien verteuerten sich um 1,49 Prozent auf 849,50 Pence.

Ein positiver Analystenkommentar verhalf den Papieren des britischenInformationsdienstleisters Reuters zu einem deutlichenKursgewinn. Die Papiere verteuerten sich um 2,55 Prozent auf 382,25 Pence.Merrill Lynch sieht die kurzfristige Geschäftsentwicklung für Reuters positiv.Der Konzern "legt weiter an Fahrt zu", hieß es in einer Analyse. Neue Produktekönnten Reuters auf dem wichtigen US-Markt helfen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%