Archiv
Aktien London Schluss: Gut behauptet - Gemischte Vorgaben der USA belasten

Belastet von gemischten Vorgaben der US-Märktes hat die Londoner Börse am Freitag unter dem Tageshoch gut behauptet geschlossen. Der Ftse 100 ging mit plus 0,15 % bei 4 545,00 Punkten aus der Handelswoche, in deren Verlauf der Leitindex 0,01 % verlor. Am Nachmittag habe die uneinheitliche Wall Street die Kurse belastet, sagten Händler.

dpa-afx LONDON. Belastet von gemischten Vorgaben der US-Märktes hat die Londoner Börse am Freitag unter dem Tageshoch gut behauptet geschlossen. Der Ftse 100 ging mit plus 0,15 % bei 4 545,00 Punkten aus der Handelswoche, in deren Verlauf der Leitindex 0,01 % verlor. Am Nachmittag habe die uneinheitliche Wall Street die Kurse belastet, sagten Händler.

Die Aktien der Compass Group verloren nach dem Kurseinbruch vom Vortag in Reaktion auf eine Gewinnwarnung weitere 3,66 % auf 230,50 Pence und endeten damit erneut als schwächster Wert im "Footsie". Nach den negativen Nachrichten senkten einige Analysten ihre Einstufung. Morgan Stanley stufte das Papier von "Overweight" auf "Equal weight" ab, die Deutsche Bank reduzierte ihr Anlageurteil von "Buy" auf "Hold".

Astrazeneca knüpften auch an ihre jüngste Kursschwäche an und verloren 2,39 % auf 2 450 Pence. Händler verwiesen weiter auf Sicherheitsbedenken der US-Gesundheitsbehörde FDA wegen des Gerinnungshemmers "Exanta". Die FDA berät über die Zulassungsempfehlung für das Medikament.

Tagesgewinner waren hingegen die Aktien von British Sky Broadcasting (Bskyb) mit plus 3,42 % auf 514,00 Pence. Der Bezahlfernsehsender profitierte von einem positiven Analystenkommentar von Citigroup Smith Barney. Den Analysten zufolge ist Bskyb gut positioniert - sie bekräftigten ihre "Buy"-Empfehlung mit einem Kursziel von 562 Pence. Exel litten hingegen unter einem laut Händlern verhaltenen Kommentar von UBS und gaben 1,35 % auf 695,50 Pence ab.

Die Aktien des Flughafenbetreibers BAA fielen trotz gestiegener Passagierzahlen um 0,35 % auf 561,50 Pence. Die Zahl der Fluggäste auf den Flughäfen war im August um 3,7 % zum Vorjahr auf 14,2 Mill. gestiegen. Der Frachttransport stieg um 10,8 %.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%