Archiv
Aktien London Schluss: Gut behauptet - Pharma- und Minenwerte bremsen Markt

Unterstützt von positiven Vorgaben aus den USA hat die Londoner Börse am Dienstag den fünften Tag in Folge im Plus geschlossen. Der Leitindex Ftse 100 gewann 0,04 % auf 4 565,60 Punkte. Händlern zufolge habe die solide Entwicklung der Wall Street die Schwäche der in London schwer gewichteten Pharma- und Minenwerte überkompensiert.

dpa-afx LONDON. Unterstützt von positiven Vorgaben aus den USA hat die Londoner Börse am Dienstag den fünften Tag in Folge im Plus geschlossen. Der Leitindex Ftse 100 gewann 0,04 % auf 4 565,60 Punkte. Händlern zufolge habe die solide Entwicklung der Wall Street die Schwäche der in London schwer gewichteten Pharma- und Minenwerte überkompensiert.

Hays-Aktien zählten nach besser als erwarteten Zahlen zum Geschäftsjahr 2003/04 mit plus 1,21 % auf 125,50 Pence zu den Favoriten in London. Die Ertragsseite der Dienstleister-Gruppe habe sich überraschend gut entwickelt und Hays rechne mit einer weitere Verbesserung im laufenden Fiskaljahr, sagte ein Händler. Zudem rechne die Gruppe mit einem Ende des Abschwungs im Kerngeschäft Personalvermittlung. Die Ankündigung sich künftig voll auf dieses Geschäft zu konzentrieren sei ebenfalls positiv.

Antofagasta rutschten nach Anfangsgewinnen dank eines stärker als erwarteten Gewinnsprungs im ersten Halbjahr ab - die Aktien gingen mit minus 0,05 % bei 1 036,00 Pence aus dem Handel. Nach dem klaren Kursanstieg der Vortage hätten allerdings alle Minenwerte auch wegen des schwächelnden Goldpreises zu den Verlierern gezählt, sagten Händler. BHP Billiton endeten mit minus 1,75 % bei 518,50 Pence, Rio Tinto gaben 1,66 % auf 1 365,00 Pence ab.

Pharmawerte zählten ebenfalls zu den Verlierern. Glaxosmithkline gaben 1,30 % auf 1 137,00 Pence ab, nachdem Drkw die Aktien von "Add" auf "Hold" abgestuft hatte. Astrazeneca fielen vor einer wichtigen Entscheidung der US-Gesundheitsbehörde FDA zu "Exanta" in dieser Woche um 1,28 % auf 2 631,00 Pence.

Tagesgewinner im "Footsie" waren Cable & Wireless , die laut Händlern von verstärkter Fantasie auf eine Konsolidierung im Telekomsektor profitierten. Die Aktien des Telekom-Dienstleisters legten nach ihrer jüngsten Kursschwäche am Dienstag 4,08 % auf 114,75 Pence zu. Bei den Werten aus der zweiten Reihe verteuerten sich Colt Telecom um 3,75 % auf 41,59 Pence.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%