Archiv
Aktien London Schluss: Gut behauptet - Unternehmensnachrichten stützen

Positive Unternehmensnachrichten haben der Londoner Börse trotz Gegenwinds aus den USA zu einem gut behaupteten Abschluss verholfen. Der Leitindex Ftse 100 beendete den Handel 0,37 % höher bei 4 312,20 Punkten. Der Dow Jones verlor zur selben Zeit 0,66 % auf 9 872,40 Zähler.

dpa-afx LONDON. Positive Unternehmensnachrichten haben der Londoner Börse trotz Gegenwinds aus den USA zu einem gut behaupteten Abschluss verholfen. Der Leitindex Ftse 100 beendete den Handel 0,37 % höher bei 4 312,20 Punkten. Der Dow Jones verlor zur selben Zeit 0,66 % auf 9 872,40 Zähler.

Die positiven Nachrichten von Royal & Sun Alliance sowie von Shire Pharmaceuticals hätten den Markt gestützt, sagten Händler. Zudem hätten viele Blue Chips Aufwärtspotenzial, nachdem sie am Vortag deutlich abgeben mussten.

Bester Wert im Ftse 100 war Anglo American mit einem Plus von 3,98 % auf 1 201,00 britische Pence. Royal & Sun Alliance kletterte um 3,64 % auf 71,25 Pence. Das Unternehmen hatte mit seinen Zahlen für das erste Halbjahr die Erwartungen erfüllt. Positiv werteten Börsianer auch, dass das Unternehmen seine vorläufige Dividende erhöht hat.

Shire Pharmaceuticals stiegen um 2,44 % auf 462,00 Pence. Das Unternehmen gab bekannt, dass es für ein wichtiges Medikament zur Behandlung von Aufmerksamkeitsstörungen und Hyperaktivität bei Erwachsenen die Zulassung von der US-Gesundheitsbehörde FDA erhalten hat.

Gefragt waren auch Titel von Xstrata . Die Aktie legte 0,92 % auf 765,00 Pence zu. Börsianer zeigten sich mit den Zahlen des Unternehmens sehr zufrieden. Xstrata hatte im ersten Halbjahr zum Teil die Erwartungen der Analysten übertroffen. Außerhalb des britischen Auswahlindex gewann Carphone Warehouse 5,31 % auf 129,00 Pence. Händler begründeten die hohen Gewinne mit positiven Analystenkommentaren. So hätten die Experten der Deutschen Bank das Papier von "Hold" auf "Buy" hochgestuft.

Schwächster Wert im Ftse 100 war der Tagesgewinner vom Dienstag, Old Mutual . Die Aktie verlor 2.67 % auf 100,25 Pence. British Sky Broadcasting gab 2,31 % auf 466,00 Pence nach. In der Nacht hatte der Mutterkonzern News Corp. in Australien mit seinem Jahresgewinn die Analystenerwartungen lediglich erfüllt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%