Archiv
Aktien London Schluss: Knapp behauptet - Rohstoffaktien legen zu

LONDON (dpa-AFX) - Der Aktienmarkt in London hat am Dienstag knapp behauptetgeschlossen. Insgesamt betrachtet belastete der auf ein neues Rekordhochgestiegene Ölpreis die Marktstimmung. Die Aktien der Rohstoffbrancheprofitierten jedoch von den Knappheiten. Der Londoner FTSE-100-Index ging knapp behauptet mit minus 0,18 Prozent bei 4.422,70 Punkten aus dem Handel.Der Ölpreis war wegen den Terroranschlägen vom Wochenende in Saudi-Arabien undden jüngsten Bombenanschlägen im Irak am späten Nachmittag in New York auf einneues Rekordhoch von knapp unter 42 US-Dollar gestiegen.

LONDON (dpa-AFX) - Der Aktienmarkt in London hat am Dienstag knapp behauptetgeschlossen. Insgesamt betrachtet belastete der auf ein neues Rekordhochgestiegene Ölpreis die Marktstimmung. Die Aktien der Rohstoffbrancheprofitierten jedoch von den Knappheiten. Der Londoner FTSE-100-Index ging knapp behauptet mit minus 0,18 Prozent bei 4.422,70 Punkten aus dem Handel.Der Ölpreis war wegen den Terroranschlägen vom Wochenende in Saudi-Arabien undden jüngsten Bombenanschlägen im Irak am späten Nachmittag in New York auf einneues Rekordhoch von knapp unter 42 US-Dollar gestiegen.

Profitierten von dem hohen Ölpreis konnten die meisten Ölwerte. BP-Titel gewannen 0,89 Prozent auf 482,00 Pence. Der Ölkonzernteilte zudem am Nachmittag mit, er rechne mit der Inbetriebnahme seiner Pipelinevon Baku (Aserbaidschan) bis zum Mittelmeer im ersten Halbjahr 2005. DieBauarbeiten liefen nach Plan. BG Group Plc verteuerten sichum 0,98 Prozent auf 335,25 Pence. Shell notiertenunverändert auf 394,25 Pence.

Auch die Aktien der Bergbaubranche profitierten: Anglo American Plc gewannen 1,22 Prozent auf 1.158,00 Pence. BHP Billiton Plc rückten um 1,09 Prozent auf 464,00 Pence auf. Antofagasta verteuerten sich um 0,33 Prozent auf 903,00 Pence undXstrata Plc stiegen um 1,23 Prozent auf 698,00 Pence.

Der Sanierung des Atomkraftwerke-Betreibers British Energy steht nach einem Pressebericht offenbar nichts mehr im Wege. Das"Handelsblatt" (Dienstagausgabe) berichtet unter Berufung auf Kommissionskreise,dass EU-Wettbewerbskommissar Mario Monti noch vor der Sommerpause diemilliardenschwere staatliche Beihilfe zur Rettung des Stromerzeugers in vollemUmfang genehmigen will. Die Aktie profitierte kräftig mit plus 1,81 Prozent auf11,80 Pence.

Cable & Wireless hingegen notierten um 1,62 Prozent auf121,50 Pence schwächer. Lehman Brothers hat vor den an diesem Mittwochanstehenden Jahreszahlen des Telekomunternehmens das Kursziel der Aktie von 165auf 140 Pence gesenkt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%