Archiv
Aktien London Schluss: Knapp behauptet - Sorgen um Preiskrieg der Mobilfunker

LONDON (dpa-AFX) - Belastet von Sorgen um einen Preiskrieg im Mobilfunk undschwächeren Ölwerten haben die Londoner Aktienindizes am Montag leicht im Minusgeschlossen. Der FTSE-100-Index gab 0,08 Prozent auf 4.502,20 Punkteab. Händlern zufolge blieb die Nachrichtenlage insgesamt sehr dünn und Anlegerkonzentrierten sich auf die wenigen leicht negativen Impulse aus dem Inland.

LONDON (dpa-AFX) - Belastet von Sorgen um einen Preiskrieg im Mobilfunk undschwächeren Ölwerten haben die Londoner Aktienindizes am Montag leicht im Minusgeschlossen. Der FTSE-100-Index gab 0,08 Prozent auf 4.502,20 Punkteab. Händlern zufolge blieb die Nachrichtenlage insgesamt sehr dünn und Anlegerkonzentrierten sich auf die wenigen leicht negativen Impulse aus dem Inland.

Aus dem Mobilfunksektor zählten mmO2-Aktien mit einemAbschlag von 2,07 Prozent auf 94,75 Pence zu den größten Tagesverlierern. LautHändlern hätten Zeitungsberichte vom Wochenende die Sorgen um einen wiederverstärkten Preiskrieg im britischen Mobilfunkmarkt neu aufflammen lassen. Mitneuen Preisen wolle Orange die Kundenwanderung zu "3"stoppen. Vodafone büßten 0,99 Prozent auf 125,50 Pence ein.

Ölwerte hätten unterdessen wegen der Stabilisierung des Ölpreises an Wertverloren, sagten Händler. Shell Transport & Trading gingenmit minus 0,48 Prozent bei 411,75 Pence aus dem Handel.

Finanzwerte standen Händlern zufolge im Fokus. Tagesgewinner im "Footsie"waren Royal & Sun Alliance Insurance Group mit plus 3,70Prozent auf 84,00 Pence. Der Versicherer hatte Gespräche über den Verkauf seinesbritischen Lebensversicherungsgeschäfts bestätigt. Aviva verteuerten sich um 2,04 Prozent auf 574,50 Pence.

Lloyds TSB Group konnten hingegen den Aktien von Bankenund Finanzberatern kein neues Leben einhauchen. Der Markt reagierte Händlernzufolge enttäuscht auf den Zwischenbericht der Bank zum Geschäftsverlauf derersten Jahreshälfte. Lloyds TSB erwarte eine "zufrieden stellende"Handelsentwicklung und sei gut aufgestellt für Verbesserungen in der zweitenJahreshälfte - die Aktien verloren 0,11 Prozent auf 436,00 Pence, erholten sichaber von ihrem Tagestief.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%