Archiv
Aktien London Schluss: Knapp behauptet - Tomkins schwach - Minenwerte legen zu

Kursverluste bei den Marktschwergewichten Tomkins und British Land haben die britische Börse am Mittwoch belastet. Nach einem positiven Start fiel der Leitindex Ftse bis Handelsende um 0,48 Prozent auf 4 719,40 Punkte.

dpa-afx LONDON. Kursverluste bei den Marktschwergewichten Tomkins und British Land haben die britische Börse am Mittwoch belastet. Nach einem positiven Start fiel der Leitindex Ftse bis Handelsende um 0,48 Prozent auf 4 719,40 Punkte. Händler verwiesen zudem auf teils unerwartet schwache Konjunkturdaten aus den USA. So wurde das Konsumklima der Universität Michigan im November überraschend nach unten revidiert.

Die Aktien des britischen Mischkonzerns Tomkins verloren nach Vorlage von Quartalszahlen 5,97 Prozent auf 252,00 Pence. In einer ersten Reaktion senkte Cazenove am Mittwoch seine Gewinnerwartungen für das laufende und kommende Jahr um zwei Prozent, weil die schwache Nachfrage bei Automobilteilen enttäusche. Zudem drückten Währungseffekte auf die Bilanz. Nach Einschätzung von Merrill Lynch fielen die Daten "leicht enttäuschend" aus. British Land verloren laut Händlern wegen Gewinnmitnahmen um 2,74 Prozent auf 780,00 Pence.

Minenaktien waren dagegen gesucht. BHP Billiton gewannen 0,91 Prozent auf 607,00 Pence, während Rio Tinto um 0,59 Prozent auf 1 537,00 Pence zulegten.

Anteilsscheine des britischen Logistikers Exel schlossen um 0,41 Prozent fester auf 734,00 Pence. Das Unternehmen zeigt sich zuversichtlich, in diesem Jahr die Markterwartungen erfüllen zu können. Auf der jährlichen Investorenkonferenz sagte Vorstandschef John Allan, das Geschäft sei im Oktober sehr befriedigend verlaufen.

Aktien des Bezahlfernsehsenders Bskyb verteuerten sich um 0,99 Prozent auf 562,00 Pence. Moody's hatte die Bewertung der Kreditwürdigkeit herauf genommen. Der Medienwert ITV zog um 1,15 Prozent auf 109,50 Pence an.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%