Archiv
Aktien London Schluss: Knapp behauptet - Versicherer ziehen 'Footsie' runter

Belastet von Kursverlusten bei Versicherungswerten haben die Indizes an der Londoner Börse am Freitag knapp behauptet geschlossen. Der Ftse 100 verlor 0,14 Prozent bei 4 622,70 Punkten aus dem Handel - im Wochenvergleich stand damit ein Minus von 1,62 Prozent zu Buche.

dpa-afx LONDON. Belastet von Kursverlusten bei Versicherungswerten haben die Indizes an der Londoner Börse am Freitag knapp behauptet geschlossen. Der Ftse 100 verlor 0,14 Prozent bei 4 622,70 Punkten aus dem Handel - im Wochenvergleich stand damit ein Minus von 1,62 Prozent zu Buche. Die Erholung der US-Börsen im Kielwasser besser als erwartet ausgefallener Konjunkturdaten sei durch die Unsicherheit bei Versicherern verdrängt worden, sagten Börsianer.

Versicherungswerte gerieten im Sog starker Kursverluste der US-Pendants unter Druck, nachdem am Vortag Ermittlungen des New Yorker Generalstaatsanwalts Eliot Spitzer gegen führende US-Versicherer wegen Wettbewerbsverstößen bekannt geworden waren. Royal & Sun Alliance endeten mit minus 2,30 Prozent auf 74,50 Pence am "Footsie"-Ende. Legal & General verzeichneten ein Minus von 1,98 Prozent auf 99,25 Pence.

BAE Systems gewannen hingegen 1,73 Prozent auf 235,25 Pence. Das "Handelsblatt" meldete unter Berufung auf Branchenkreisen, dass die Gespräche zwischen dem Eurofighter-Partner BAE Systems und der britischen Regierung im Wesentlichen abgeschlossen sind. Zuvor hatten die Verhandlungen in Großbritannien das Milliardenprojekt um mehrere Monate verzögert.

Eine Abstufung der Deutschen Bank drückte BHP-Billiton-Aktien mit 0,69 Prozent auf 572,50 Pence ins Minus. Die Analysten bevorzugten im Minensektor Xstrata , die 1,09 Prozent auf 880,50 Pence zulegten. Allied-Domecq-Aktien rutschten um 1,45 Prozent auf 491,50 Pence ab. Cazenove hatte den Getränkehersteller von "Outperform" auf "In-Line" abgestuft.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%