Archiv
Aktien Moskau Schluss: Fest - Träger Handel

Angesichts fehlender Investitionsideen hat der russische Aktienmarkt am Dienstag mit leichten Gewinnen geschlossen. Nach äußerst trägem Geschäft notierte der RTS-Interfax-Index des Computerhandels in Moskau 1,61 % fester bei 557,34 Punkten. Der Umsatz halbierte sich auf 7,529 Mill. $ (6,202 Mio Euro).

dpa-afx MOSKAU. Angesichts fehlender Investitionsideen hat der russische Aktienmarkt am Dienstag mit leichten Gewinnen geschlossen. Nach äußerst trägem Geschäft notierte der RTS-Interfax-Index des Computerhandels in Moskau 1,61 % fester bei 557,34 Punkten. Der Umsatz halbierte sich auf 7,529 Mill. $ (6,202 Mio Euro).

Papiere des derzeit größten russischen Ölkonzerns Lukoil hätten im Vorfeld der Festlegung des endgültigen Einstiegspreises für das 7,6-prozentige staatlich gehaltene Aktienpaket am stärksten angezogen und die meisten Ölpapiere günstig beeinflusst, hieß es in Moskau. Jedoch sei die Börse durch die Steuerquerelen um den Ölkonzern Yukos, für den der Zwangsverkauf seines wichtigsten Förderbetriebes Juganskneftegas immer wahrscheinlicher werde, an einem weiteren Anstieg gehindet worden, sagten Analysten des Investmenthauses Olma.

Aktien des weltweit größten Gasproduzenten Gasprom gaben im Parketthandel an der St. Petersburger Effektenbörse gegen den Tagestrend um 2,33 % auf 54,5 Rubel (1,534 ?) nach. Werte des größten russischen Stromversorgers EES Rossii legten um 0,82 % auf 0,247 $ zu.

Papiere des derzeit größten russischen Ölkonzerns Lukoil notierten mit einem Plus von 2,31 % bei 27,93 $. Yukos-Aktien stiegen um 3,2 % auf 3,87 $. Werte des Ölunternehmens Surgutneftegas (Sibirien) gewannen 1,84 % auf 0,665 $. Mit Aktien des sibirischen Ölkonzerns Sibneft wurden wie am Vortag keine Geschäfte registriert. Auch für Titel der Ölgesellschaft Tatneft (Tatarstan) hatten die Anleger kein Interesse.

Trotz sinkender Buntmetallpreise am internationalen Markt schlossen Papiere des Bunt- und Edelmetallproduzenten Norilsk Nickel 1,63 % fester bei 55,5 $. Werte der Telefongesellschaft Rostelekom verbuchten ein Plus von 1,26 % auf 2,01 $. Mit Papieren des Moskauer Stromversorgers Mosenergo wurden keine Operationen registriert. Titel der halbstaatlichen Sparkasse Sberbank gingen mit plus 1,33 % auf 380,0 $ vom Markt.

Die Zentralbank senkte den amtlichen Wechselkurs der russischen Währung zur US-Devise um 0,30 Kopeken auf 29,2208 Rubel je Dollar (Vortag: 29,2178). Zum Euro stieg der amtliche Wechselkurs des Rubels um 44,63 Kopeken auf 35,5120 Rubel (Vortag: 35,9583).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%