Archiv
Aktien Moskau Schluss: Gewinne - Indizes in USA und Europa stützen

Der russische Aktienmarkt hat am Mittwoch vor dem Hintergrund leicht gestiegender Indizes in den USA und Europa mit Gewinnen geschlossen. Nach lustlosem Geschäft notierte der RTS-Interfax-Index des Computerhandels in Moskau mit plus 1,15 Prozent bei 673,06 Punkten.

dpa-afx MOSKAU. Der russische Aktienmarkt hat am Mittwoch vor dem Hintergrund leicht gestiegender Indizes in den USA und Europa mit Gewinnen geschlossen. Nach lustlosem Geschäft notierte der RTS-Interfax-Index des Computerhandels in Moskau mit plus 1,15 Prozent bei 673,06 Punkten. Der Umsatz stieg leicht auf 9,390 Mill. Dollar (6,285 Mill. Euro).

Händler sprachen von Versuchen kleiner Anleger, die Kurse hoch zu treiben. Gestützt habe auch die jüngste Erklärung von Präsidentenberater Igor Schuwalow, nach der der Verkauf von Juganskneftegas, des wichtigsten Förderbetriebes des vor der Zerschlagung stehenden Ölkonzerns Yukos, dessen Schuldenprobleme lösen könnte. Zum Börsenschluss kletterten Yukos um 6,36 Prozent auf 3,01 Dollar.

Papiere des weltweit größten Gasproduzenten Gasprom verbilligten sich im Parketthandel an der St. Petersburger Effektenbörse um 0,32 Prozent auf 83,03 Rubel (2,231 Euro). Werte von Russlands größtem Stromversorger EES Rossii gewannen 0,78 Prozent auf 0,322 Dollar.

Aktien des derzeit größten russischen Ölkonzerns Lukoil notierten unverändert bei 32,6 Dollar. Werte des sibirischen Ölkonzerns Surgutneftegas zogen um 2,04 Prozent auf 0,8 Dollar an. Papiere des Ölunternehmens Sibneft (Sibirien) verbuchten ein Plus von 2,02 Prozent auf 3,54 Dollar. Mit Titeln der Ölgesellschaft Tatneft (Tatarstan) wurden keine Abschlüsse getätigt.

Belastet durch sinkende Buntmetallpreise am internationalen Markt, gaben Aktien des Bunt- und Edelmetallproduzenten Norilsk Nickel als einziger Tagesverlierer in Moskau um 0,24 Prozent auf 62,2 Dollar nach. Werte der Telefongesellschaft Rostelekom schlossen 0,62 Prozent fester bei 2,425 Dollar. Papiere des regionalen Stromversorgers Mosenergo schossen um 12,24 Prozent auf 0,1 605 Dollar in die Höhe. Analysten vermuteten dahinter Aktivitäten eines strategischen Investors, vermutlich von Gasprom . Titel der halbstaatlichen Sparkasse Sberbank gingen mit einem Plus von 0,81 Prozent auf 497,0 Dollar vom Markt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%