Archiv
Aktien Moskau Schluss: Gewinne - Nachfrage heimischer Anleger stützt

Eine große Nachfrage einheimischer Anleger nach Papieren russischer Unternehmen hat den Moskauer Aktienmarkt trotz ungünstiger Konjunkturdaten an internationalen Börsen am Donnerstag gestützt. Nach lustlosem Geschäft notierte der RTS-Interfax-Index des Computerhandels in Moskau 0,57 % im Plus bei 615,5 Punkten. Der Umsatz stieg leicht auf 9,661 Mill. $ (7,946 Mio Euro).

dpa-afx MOSKAU. Eine große Nachfrage einheimischer Anleger nach Papieren russischer Unternehmen hat den Moskauer Aktienmarkt trotz ungünstiger Konjunkturdaten an internationalen Börsen am Donnerstag gestützt. Nach lustlosem Geschäft notierte der RTS-Interfax-Index des Computerhandels in Moskau 0,57 % im Plus bei 615,5 Punkten. Der Umsatz stieg leicht auf 9,661 Mill. $ (7,946 Mio Euro).

Analysten erklärten den Trend mit hoher Liquidität von Händlern, die ihre überflüssigen Rubelmittel investieren wollten. Bei Papieren des weltweit größten Gasproduzenten Gasprom seien Gewinnmitnahmen registriert worden, nachdem die Aktie binnen zwei Tagen um fast 25 % gestiegen sei, sagten Händler.

Im Parketthandel an der St. Petersburger Effektenbörse gaben Gasprom um 3,86 auf 69,69 Rubel (1,062 ?) nach. Papiere des größten russischen Stromversorgers EES Rossii schlossen gegen den Tagestrend mit minus 0,86 % bei 0,289 $.

Aktien des derzeit größten russischen Ölkonzerns Lukoil machten ihren Vortagsverlust wett und notierten 1,1 % fester bei 30,15 $. Titel des Ölunternehmens Yukos stürzten um 8,75 % auf 3,65 $. Börsianer führten den Fall auf die Befürchtung der Anleger zurück, dass dem wichtigsten Yukos-Betrieb Juganskneftegas Förderlizenzen entzogen werden könnten.

Mit Werten des Ölkonzerns Surgutneftegas (Sibirien) wurden keinerlei Geschäfte registriert. Aktien des sibirischen Ölkonzerns Sibneft zogen um 0,16 % auf 3,185 $ an. Papiere der Ölgesellschaft Tatneft (Tatarstan) notierten unverändert bei 1,49 $.

Aktien des Bunt- und Edelmetallproduzenten Norilsk Nickel stiegen um 1,41 % auf 61,25 $. Papiere des Moskauer Stromversorgers Mosenergo verzeichneten ein Plus von 1,36 % auf 0,112 $. Werte der Telefongesellschaft Rostelekom zogen um 0,79 % auf 2,162 $ an. Titel der halbstaatlichen Sparkasse Sberbank gingen mit plus 0,71 % auf 428,5 $ vom Markt.

Die Zentralbank senkte den amtlichen Wechselkurs der russischen Währung zur US-Devise um 0,36 Kopeken auf 29,2187 Rubel je Dollar (Vortag: 29,2151). Zum Euro stieg der amtliche Wechselkurs des Rubels um 24,69 Kopeken auf 35,5153 Rubel (Vortag: 35,7622).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%