Archiv
Aktien Moskau Schluss: Gewinne - Putins Erklärung beflügelt Markt

Die jüngste Erklärung von Präsident Wladimir Putin, nach der Russland die Ölausfuhr deutlich steigern wird, hat dem russischen Markt am Dienstag Aufwind gegeben. Nach mäßigem Geschäft notierte der RTS-Interfax-Index des Computerhandels in Moskau mit plus 1,63 % bei 584,65 Punkten. Der Umsatz verdreifachte sich auf 17,164 Mill. $ (14,172 Mio Euro).

dpa-afx MOSKAU. Die jüngste Erklärung von Präsident Wladimir Putin, nach der Russland die Ölausfuhr deutlich steigern wird, hat dem russischen Markt am Dienstag Aufwind gegeben. Nach mäßigem Geschäft notierte der RTS-Interfax-Index des Computerhandels in Moskau mit plus 1,63 % bei 584,65 Punkten. Der Umsatz verdreifachte sich auf 17,164 Mill. $ (14,172 Mio Euro).

Am Dienstag habe Putin Bundeskanzler Gerhard Schröder und Frankreichs Staatspräsident Jacques Chirac in Sotschi an der russischen Schwarzmeerküste zugesichert, dass Russland seine Ölexporte in diesem Jahr gegenüber 2003 um etwa 30 Mill. auf knapp 255 Mill. Tonnen aufstocken wolle, hieß es in Moskau. Die Börse habe mit steigender Nachfrage nach Ölpapieren reagiert. Gestützt hätten auch höhere Notierungen Amerikanischer Hinterlegungszertifikate (ADR) auf russische Aktien an internationalen Märkten.

Dennoch sprachen Händler von mangelnden Aktivitäten ausländischer Anleger auf dem russischen Markt. Grund dafür seien die prognostizierte Senkung der Liquidität von Weltmärkten und die weitere Schwächung des US-Dollars wie auch die anhaltende Angst vor der möglichen Pleite des vor der Zerschlagung stehenden russischen Ölkonzerns Yukos , sagten Analysten des Investitionshauses Olma.

Aktien des weltweit größten Gasproduzenten Gasprom zogen im Parketthandel an der St. Petersburger Effektenbörse um 0,31 % auf 57,6 Rubel (1,628 ?) an. Werte des größten russischen Stromversorgers EES Rossii legten um 2,94 % auf 0,2661 $ zu.

Papiere des derzeit größten russishen Ölkonzerns Lukoil schlossen 0,51 % fester bei 29,55 $. Yukos stiegen um 3,25 % auf 4,13 $. Werte des Ölunternehmens Surgutneftegas (Sibirien) gewannen 1,84 % auf 0,693 $. Mit Aktien des sibirischen Ölkonzerns Sibneft wurden keine Geschäfte registriert. Auch an Titeln der Ölgesellschaft Tatneft (Tatarstan) hatten die Investoren kein Interesse.

Papiere des Bunt- und Edelmetallproduzenten Norilsk Nickel kletterten um 4,17 % auf 56,25 $. Werte der Telefongesellschaft Rostelekom notierten mit plus 0,5 % bei 2,01 $. Papiere des Moskauer Stromversorgers Mosenergo schnellten um 13,8 % auf 0,116 $ in die Höhe. Analysten führten den derart jähen Anstieg auf Aktivitäten eines strategischen Investors zurück. Titel der halbstaatlichen Sparkasse Sberbank schlossen 1,16 % fester bei 392,0 $.

Die Zentralbank senkte den amtlichen Wechselkurs der russischen Währung zur US-Devise um 1,44 Kopeken auf 29,2591 Rubel je Dollar (Vortag: 29,2447). Zum Euro sank der amtliche Wechselkurs des Rubels um 22,50 Kopeken auf 35,3713 Rubel (Vortag: 35,1463).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%