Archiv
Aktien Moskau Schluss: Gewinne - Steigende Lukoil-Aktie stützt

Die Festlegung des Einstiegspreises für die geplante Versteigerung des Rest-Anteils am derzeit größten Ölkonzern Lukoil durch den russischen Staat hat dem Moskauer Aktienmarkt am Donnerstag den Aufwind gegeben. Nach einem lustlosen und uneinheitlichen Geschäft notierte der RTS-Interfax-Index des Computerhandels in Moskau 0,9 % im Plus bei 563,52 Punkten. Der Umsatz verdoppelte sich auf 12,086 Mill. $ (9,988 Mio Euro).

dpa-afx MOSKAU. Die Festlegung des Einstiegspreises für die geplante Versteigerung des Rest-Anteils am derzeit größten Ölkonzern Lukoil durch den russischen Staat hat dem Moskauer Aktienmarkt am Donnerstag den Aufwind gegeben. Nach einem lustlosen und uneinheitlichen Geschäft notierte der RTS-Interfax-Index des Computerhandels in Moskau 0,9 % im Plus bei 563,52 Punkten. Der Umsatz verdoppelte sich auf 12,086 Mill. $ (9,988 Mio Euro).

Der Einstiegspreis von 29,8 $ je Stammaktie und knapp zwei Mrd. $ für das 7,59-prozentige Lukoil-Paket liege somit über dem gegenwärtigen Marktwert, hieß es in Moskau. Als aussichtsreicher Bewerber gilt der US-Konzern Conocophilips. Der Beschluss der Regierung habe für eine Nachfrage nach Lukoil-Papieren gesorgt. Etwas belastet habe jedoch die Nachricht, nach der die russische Justiz Finanzunterlagen des vor der Zerschlagung stehenden Konkurrenten Yukos für die Jahre 2003 und 2004 beschlagnahmt habe, sagten Händler.

Aktien des weltweit größten Gasproduzenten Gasprom stiegen im Parketthandel an der St. Petersburger Effektenbörse um 2,15 % auf 56,49 Rubel (1,602 ?). Werte des größten russischen Stromversorgers EES Rossii schlossen 0,2 % leichter bei 0,2495 $.

Lukoil-Papiere Lkod.SQ1 > zogen bei hohen Umsätzen um 1,42 % auf 28,5 $ an. Yukos notierten mit plus 0,26 % bei 3,88 $. Werte des Ölunternehmens Surgutneftegas (Sibirien) gewannen 1,06 % auf 0,67 $. Aktien des sibirischen Ölkonzerns Sibneft bauten ihren Vortagsgewinn um 1,22 % auf 2,49 $ aus. Titel der Ölgesellschaft Tatneft (Tatarstan) kletterten um 3,3 % auf 1,312 $.

Papiere des Bunt- und Edelmetallproduzenten Norilsk Nickel verloren 0,46 % auf 54,6 $. Für Werte der Telefongesellschaft Rostelekom hatten die Anleger kein Interesse. Papiere des Moskauer Stromversorgers Mosenergo gaben nach Gewinnmitnahmen um 1,61 % auf 0,0979 $ nach. Titel der halbstaatlichen Sparkasse Sberbank gingen mit einem Plus von 2,62 % auf 391,0 $ vom Markt.

Die Zentralbank senkte den amtlichen Wechselkurs der russischen Währung zur US-Devise um 0,01 Kopeken auf 29,2226 Rubel je Dollar (Vortag: 29,2225). Zum Euro stieg der amtliche Wechselkurs des Rubels um 4,66 Kopeken auf 35,2688 Rubel (Vortag: 35,3154).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%