Archiv
Aktien Moskau Schluss: Gewinne - Yukos gibt Marktrichtung vor

Der russische Aktienmarkt ist mit deutlichem Gewinn in die neue Börsenwoche gestartet. Nach aktivem Geschäft notierte der RTS-Interfax-Index des Computerhandels in Moskau am Montag mit plus 2,31 Prozent bei 663,26 Punkten und erreichte somit den Stand von Ende April. Der Umsatz stieg auf 33,428 Mill. Dollar (27,166 Mill. Euro).

dpa-afx MOSKAU. Der russische Aktienmarkt ist mit deutlichem Gewinn in die neue Börsenwoche gestartet. Nach aktivem Geschäft notierte der RTS-Interfax-Index des Computerhandels in Moskau am Montag mit plus 2,31 Prozent bei 663,26 Punkten und erreichte somit den Stand von Ende April. Der Umsatz stieg auf 33,428 Mill. Dollar (27,166 Mill. Euro).

Der Markt habe an steigenden Yukos-Papieren profitiert, sagten Händler. Meldungen, nach denen die Investmentbank Dresdner Kleinwort Wasserstein ihr Gutachten zum Wert des wichtigsten Yukos-Förderbetriebes, Juganskneftegas , erstellt habe, hätten die Yukos Aktie kräftig ins Plus gezogen. Nach inoffiziellen Angaben sei die Yukos Tocher auf über 17 Mrd. Dollar eingeschätzt worden.

Mit dem Zwangsverkauf von Juganskneftegas wolle der russische Staat die Steuerstrafen bei Yukos in Milliardenhöhe eintreiben. Zum Handelsschluss schnellten Yukosum 15,29 Prozent auf 4,75 Dollar in die Höhe. Die meisten anderen Blue Chips hätten ebenfalls angezogen, hieß es in Moskau.

Papiere des weltweit größten Gasförderers Gasprom verbuchten im Parketthandel an der St. Petersburger Effektenbörse einen Gewinn von 0,41 Prozent auf 75,25 Rubel (2,082 Euro). Aktien des größten russischen Stromversorgers EES Rossii profitierten weiterhin von den Reformaussichten und gingen mit plus 4,44 Prozent auf 0,3 175 Dollar aus dem Handel.

Aktien des derzeit größten russischen Ölkonzerns Lukoil notierten 1,9 Prozent fester bei 32,15 Dollar. Werte des Ölkonzerns Surgutneftegas (Sibirien) gewannen 1,14 Prozent auf 0,7 525 Dollar. Mit Papieren des sibirischen Ölkonzerns Sibneft wurden keine Abschlüsse registriert. Titel der Ölgesellschaft Tatneft (Tatarstan) zogen um 4,29 Prozent auf 1,7 Dollar an.

Aktien des Bunt- und Edelmetallproduzenten Norilsk Nickel gaben als einziger Tagesverlierer um 1,06 Prozent auf 65,3 Dollar nach. Analysten des Investmenthauses Olma führten den Trend auf sinkende Nickel- und Aluminiumpreise an internationalen Märkten zurück. Werte der Telefongesellschaft Rostelekom schlossen mit plus 1,98 Prozent bei 2,315 Dollar. Papiere des regionalen Stromversorgers Mosenergo kletterten um 6,67 Prozent auf 0,192 Dollar. Titel der halbstaatlichen Sparkasse Sberbank notierten 0,94 Prozent fester bei 428,0 Dollar.

Die Zentralbank hob den amtlichen Wechselkurs der russischen Wahrung zur US-Devise um 0,16 Kopeken auf 29,2 159 Rubel je Dollar (Freitag: 29,2 175). Zum Euro stieg der amtliche Wechselkurs des Rubels um 18,02 Kopeken auf 36,1 401 Rubel (Freitag: 36,3 203).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%