Archiv
Aktien Moskau Schluss: Gut behauptet - Gasprom und Yukos fest

Der russische Aktienmarkt hat am Dienstag gut behauptet geschlossen. Nach lustlosem Geschäft notierte der RTS-Interfax-Index des Computerhandels in Moskau mit plus 0,62 Prozent bei 653,23 Punkten. Der Umsatz schrumpfte auf 14,604 Mill. Dollar (11,423 Mill. Euro).

dpa-afx MOSKAU. Der russische Aktienmarkt hat am Dienstag gut behauptet geschlossen. Nach lustlosem Geschäft notierte der RTS-Interfax-Index des Computerhandels in Moskau mit plus 0,62 Prozent bei 653,23 Punkten. Der Umsatz schrumpfte auf 14,604 Mill. Dollar (11,423 Mill. Euro). Die Börse profitierte größtenteils von höheren Notierungen der Aktien des Ölkonzerns Yukos und des Gasförderers Gasprom .

Der Markt habe seitwärts tendiert, hieß es in Moskau. Gasprom-Werte seien durch eine Prognose von Analysten der internationalen Ratingagentur Fitch gestützt gewesen, nach der Yukos-Tochter Juganskneftegas von einer Allianz "zwischen Gasprom und dem deutschen Energiekonzern Eon Ende November gekauft wird". Die jüngste Erklärung von Energieminister Viktor Christenko, nach der eine mögliche Übereignung von Yukos oder Juganskneftegas sich nicht negativ auf die Produktion des Konzerns auswirken werde, habe dessen Papieren Aufwind gegeben.

Etwas belastet habe die Absicht ausländischer Mitglieder des Yukos-Aufsichtsrates, Yukos in den Konkurs zu treiben, sollte Juganskneftegas aus dem Konzern herausgelöst und verkauft werden, sagten Händler. Dennoch kletterten Yukos zum Börsenschluss um 9,32 Prozent auf 3,52 Dollar.

Gasprom-Papiere legten im Parketthandel an der St. Petersburger Effektenbörse um 1,62 Prozent auf 78,4 Rubel (2,128 Euro) zu. Werte des größten russischen Stromversorgers EES Rossii stiegen um 1,77 Prozent auf 0,3 155 Dollar.

Aktien des derzeit größten russischen Ölkonzerns Lukoil notierten mit plus 1,36 Prozent bei 31,4 Dollar. Werte des Ölkonzerns Surgutneftegas (Sibirien) zogen um 0,26 Prozent auf 0,784 Dollar an. Mit Papieren des sibirischen Ölkonzerns Sibneft wurden wie am Vortag keine Geschäfte registriert. Titel der Ölgesellschaft Tatneft (Tatarstan) büßten gegen den Tagestrend um 0,85 Prozent auf 1,76 Dollar ein.

Aktien des Bunt- und Edelmetallproduzenten Norilsk Nickel verbilligten sich um 1,43 Prozent auf 62,0 Dollar. Werte der Telefongesellschaft Rostelekom schlossen 1,79 Prozent höher bei 2,28 Dollar. Papiere des regionalen Stromversorgers Mosenergo fielen um 6,2 Prozent auf 0,129 Dollar. Titel der halbstaatlichen Sparkasse Sberbank gingen behauptet mit plus 0,23 Prozent auf 440,0 Dollar aus dem Handel./a

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%