Archiv
Aktien Moskau Schluss: Leicht - Yukos belastet - Gasprom behauptet

Die Schwäche des angeschlagenen russischen Ölkonzerns Yukos hat zu Beginn der neuen Börsenwoche wieder die Marktrichtung an der Moskauer Börse vorgegeben.

dpa-afx MOSKAU. Die Schwäche des angeschlagenen russischen Ölkonzerns Yukos hat zu Beginn der neuen Börsenwoche wieder die Marktrichtung an der Moskauer Börse vorgegeben. Nach einem mäßigen und uneinheitlichen Geschäft notierte der RTS-Interfax-Index des Computerhandels in Moskau am Montag mit minus 0,25 Prozent bei 631,87 Punkten. Der Umsatz stieg auf 16,203 Mill. Dollar (12,231 Mill. Euro).

Die Kräfte der Spekulanten, die Aktiennotierungen nach oben ziehen wollten, hätten nur für wenige Stunden gereicht, hieß es in Moskau. Nach der Eröffnung europäischer Börsen seien mehrere russische Blue Chips abgerutscht. Yukos-Papiere, die zu Beginn des Handels kurzzeitig um mehr als neun Prozent geklettert seien, hätten zum Börsenschluss mit einem Abschlag von 10,0 Prozent bei 1,08 Dollar notiert und vor allem andere Ölpapiere belastet, sagten Händler.

Werte des weltweit größten Gasproduzenten Gasprom legten im Parketthandel an der St. Petersburger Effektenbörse um 0,55 Prozent auf 80,5 Rubel (2,151 Euro) zu. Papiere von Russlands größtem Stromversorger EES Rossii zogen um 1,28 Prozent auf 0,2 765 Dollar an.

Aktien des derzeit größten russischen Ölkonzerns Lukoil schlossen unverändert bei 31,5 Dollar. Werte des sibirischen Ölkonzerns Surgutneftegas gaben um 0,97 Prozent auf 0,769 Dollar nach. Papiere der Ölkonzerns Sibneft (Sibirien) fielen um 2,14 Prozent auf 2,74 Dollar. Titel der Ölgesellschaft Tatneft (Tatarstan) verbuchten ein Plus von 2,04 Prozent auf 1,5 Dollar./

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%