Archiv
Aktien Moskau Schluss: Leichter - Terrorängste belasten

Der jüngste Terroranschlag in Moskau und die Geiselnahme im Nordkaukasus haben den russischen Aktienmarkt am Mittwoch unter Druck gesetzt. Nach trägem Geschäft notierte der RTS-Interfax-Index des Computerhandels in Moskau mit minus 0,17 % bei 583,67 Punkten. Der Umsatz verringerte sich auf 10,643 Mill. $ (8,746 Mio Euro).

dpa-afx MOSKAU. Der jüngste Terroranschlag in Moskau und die Geiselnahme im Nordkaukasus haben den russischen Aktienmarkt am Mittwoch unter Druck gesetzt. Nach trägem Geschäft notierte der RTS-Interfax-Index des Computerhandels in Moskau mit minus 0,17 % bei 583,67 Punkten. Der Umsatz verringerte sich auf 10,643 Mill. $ (8,746 Mio Euro).

Am Dienstag hatte eine Selbstmord-Attentäterin in Moskau der russischen Hauptstadt eine Bombe gezündet und neun Passanten mit in den Tod gerissen. Am Mittwochmorgen stürmte ein Kommando vermummter Terroristen eine Schule in der nordossetischen Kleinstadt Beslan und schätzungsweise mehr als 200 Schulkinder, Eltern und Lehrer als Geiseln genommen. Es habe mehrere Todesopfer gegeben, hieß es. Der Markt habe darauf mit leichten Abschlägen bei den meisten Blue Chips reagiert, sagten Händler.

Aktien des weltweit größten Gasproduzenten Gasprom gewannen im Parketthandel an der St. Petersburger Effektenbörse gegen den Tagestrend 0,56 % auf 57,92 Rubel (1,625 ?). Werte des größten russischen Stromversorgers EES Rossii waren mit plus 0,15 % auf 0,2665 $ der einzige Tagessieger im Russischen Handelssystem RTS.

Papiere des derzeit größten russischen Ölkonzerns Lukoil verbilligten sich um 0,51 auf 29,4 $. Aktien des Ölkonzerns Yukos gaben um 1,69 % auf 4,06 $ nach. Werte des Ölunternehmens Surgutneftegas (Sibirien) notierten 0,07 % leichter bei 0,6925 $. Mit Aktien des sibirischen Ölkonzerns Sibneft und Titeln der Ölgesellschaft Tatneft (Tatarstan) wurden keine Geschäfte registriert.

Werte der Telefongesellschaft Rostelekom schlossen 0,35 % leichter bei 2,003 $. Papiere des Moskauer Stromversorgers Mosenergo rutschten um 4,74 % auf 0,1105 $ ab. Titel der halbstaatlichen Sparkasse Sberbank fielen um 0,51 % auf 390,0 $.

Die Zentralbank hob den amtlichen Wechselkurs der russischen Währung zur US-Devise um 0,39 Kopeken auf 29,2552 Rubel je Dollar (Vortag: 29,2591). Zum Euro sank der amtliche Wechselkurs des Rubels um 25,57 Kopeken auf 35,6270 Rubel (Vortag: 35,3713).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%