Archiv
Aktien Moskau Schluss: Praktisch unverändert - Markt tendierte seitwärts

Der russische Aktienmarkt ist praktisch unverändert in die neue Börsenwoche gestartet. Nach einem mäßigen und uneinheitlichen Geschäft notierte der RTS-Interfax-Index des Computerhandels in Moskau am Montag mit minus 0,01 Prozent bei 690,52 Punkten.

dpa-afx MOSKAU. Der russische Aktienmarkt ist praktisch unverändert in die neue Börsenwoche gestartet. Nach einem mäßigen und uneinheitlichen Geschäft notierte der RTS-Interfax-Index des Computerhandels in Moskau am Montag mit minus 0,01 Prozent bei 690,52 Punkten. Der Umsatz stieg auf 21,438 Mill. Dollar (17,299 Mill. Euro).

An der Börse habe sich ein klarer Seitwärtstrend abgezeichnet, sagten Händler. Die Bären hätten es nicht schaffen können, massive Kurskorrekturen nach unten durchzusetzen. Spitzenreiter bei Kursverlusten seien in den letzten Wochen zu stark überbewertete Papiere des regionalen Stromversorgers Mosenergo gewesen, hieß es in Moskau. Zum Handelsschluss sackte die Aktie um 27,83 Prozent auf 0,166 Dollar ab.

Die Entscheidung eines Moskauer Schiedsgerichts, den angeschlagenen Ölkonzern Yukos zu Steuerstrafen in Höhe von 39,1 Mrd. Rubel (1,08 Mrd Euro) für 2001 zu verurteilen, sei erst nach Börsenschluss bekanntgegeben worden, sagten Analysten in Moskau. 80 Mrd. Rubel eigentliche Steueschulden würden von den durch die Justiz blockierten Yukos-Konten ohne Gerichtsverfahren abgebucht, hieß es.

Werte des weltweit größten Gasförderers Gasprom fielen im Parketthandel an der St. Petersburger Effektenbörse um 1,33 Prozent auf 74,1 Rubel (2,063 Euro). Aktien des größten russischen Stromversorgers EES Rossii gaben um 0,61 Prozent auf 0,3 245 Dollar nach.

Aktien des derzeit größten russischen Ölkonzerns Lukoil schlossen 0,46 Prozent fester bei 32,55 Dollar. Yukos-Papiere gewannen 1,16 Prozent auf 5,22 Dollar. Werte des Ölkonzerns Surgutneftegas (Sibirien) notierten mit plus 0,75 Prozent bei 0,805 Dollar. Papiere des sibirischen Ölkonzerns Sibneft legten um 1,92 Prozent auf 3,72 Dollar zu. Titel der Ölgesellschaft Tatneft (Tatarstan) verbilligten sich um 1,08 Prozent auf 1,84 Dollar.

Gestützt durch hohe Buntmetallpreise an internationalen Märkten stiegen Aktien des Bunt- und Edelmetallproduzenten Norilsk Nickel um 2,71 Prozent auf 70,0 Dollar. Werte der Telefongesellschaft Rostelekom verzeichneten ein Minus von 1,67 Prozent auf 2,36 Dollar. Titel der halbstaatlichen Sparkasse Sberbank zogen um 2,53 Prozent auf 446,0 Dollar an.

Die Zentralbank hob den amtlichen Wechselkurs der russischen Währung zur US-Devise um 9,46 Kopeken auf 29,1 272 Rubel je Dollar (Freitag: 29,2 218). Zum Euro stieg der amtliche Wechselkurs des Rubels um 14,00 Kopeken auf 35,9 197 Rubel (Freitag: 36,0 597).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%