Archiv
Aktien Moskau Schluss: Verluste - Yukos treibt Börse wieder ins Minus

dpa-afx MOSKAU. Nach der erneuten Beschlagnahme von Juganskneftegas, des wichtigsten Förderbetriebs des vor der Zerschlagung stehenden russischen Ölkonzerns Yukos , hat der russische Aktienmarkt mit Verlusten geschlossen. Nach äußerst flauem Geschäft notierte der RTS-Interfax-Index des Computerhandels in Moskau am Dienstag mit minus 1,09 % bei 544,48 Punkten. Der Umsatz lag mit 5,795 Mill. $ (4,802 Mio Euro) etwas unter dem Vortagsniveau.

dpa-afx MOSKAU. Nach der erneuten Beschlagnahme von Juganskneftegas, des wichtigsten Förderbetriebs des vor der Zerschlagung stehenden russischen Ölkonzerns Yukos , hat der russische Aktienmarkt mit Verlusten geschlossen. Nach äußerst flauem Geschäft notierte der RTS-Interfax-Index des Computerhandels in Moskau am Dienstag mit minus 1,09 % bei 544,48 Punkten. Der Umsatz lag mit 5,795 Mill. $ (4,802 Mio Euro) etwas unter dem Vortagsniveau.

Am Vorabend habe das Justizministerium mitgeteilt, dass es die Aktiva von Juganskneftegas ungeachtet eines Gerichtsurteils vom 6. August wieder eingefroren habe, sagten Händler. Am vergangenen Freitag habe ein Moskauer Schiedsgericht das Urteil gesprochen, nach dem die Beschlagnahme von Juganskneftegas nicht legitim gewesen sei, hieß es in Moskau. Yukos-Papiere, die im frühen Handel bis zu 20 % ihres Wertes verloren hatten, schlossen mit minus 13,83 % bei 3,77 $ und zogen den gesamten Markt in die Verlustzone.

Aktien des weltweit größten Gasproduzenten Gasprom verzeichneten im Parketthandel an der St. Petersburger Effektenbörse einen Abschlag von 0,62 % auf 59,21 Rubel (1,648 ?). Werte des größten russischen Stromversorgers EES Rossii gaben um 2,26 % auf 0,2375 $ nach.

Papiere des derzeit größten russischen Ölkonzerns Lukoil notierten 0,48 % leichter bei 27,0 $. Werte des Ölunternehmens Surgutneftegas (Sibirien) verbilligten sich um 0,45 % auf 0,659 $. Aktien des sibirischen Ölkonzerns Sibneft blieben wie am Vortag konstant bei 2,59 $. Titel der Ölgesellschaft Tatneft (Tatarstan) fielen um 4,34 % auf 1,2 $.

Werte des Bunt- und Edelmetallproduzenten Norilsk Nickel schlossen unverändert bei 54,15 $. Auch Aktien der Telefongesellschaft Rostelekom blieben mit 1,875 $ auf dem Stand vom Vortag. Papiere des Moskauer Stromversorgers Mosenergo rutschten um 3,03 % auf 0,08 $. Titel der halbstaatlichen Sparkasse Sberbank büßten 0,13 % auf 369,5 $ ein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%