Archiv
Aktien Nasdaq Ausblick: Auftakt etwas leichter erwartet

Nach wie erwartet ausgefallen US-Arbeitsmarktdaten werden die Nasdaq-Aktien am Freitag voraussichtlich leichter in den Handel starten. Der Future auf den Nasdaq-100-Index lag eine halbe Stunde vor Börsenstart mit 0,64 % im Minus bei 1 389,00 Punkten.

dpa-afx NEW YORK. Nach wie erwartet ausgefallen US-Arbeitsmarktdaten werden die Nasdaq-Aktien am Freitag voraussichtlich leichter in den Handel starten. Der Future auf den Nasdaq-100-Index lag eine halbe Stunde vor Börsenstart mit 0,64 % im Minus bei 1 389,00 Punkten.

"Die ganze Woche wurde auf den US-Arbeitsmarktbericht gewartet, nun nehmen die meisten Investoren erleichtert zur Kenntnis, dass die Daten mehr oder weniger im Rahmen der Erwartungen lagen", sagte ein Aktienhändler. In den USA stieg die Beschäftigtenzahl im August etwas schwächer als erwartet. Die Zahl der Beschäftigten außerhalb der Landwirtschaft sei um 144 000 zum Vormonat geklettert, teilte das US-Arbeitsministerium am Freitag in Washington mit. Von CBS Marketwatch befragte Volkswirte hatten im Durchschnitt einen Anstieg um 158 000 erwartet. Gleichzeitig wurde der Anstieg im Juli auf plus 73 000 revidiert. In der Erstschätzung war ein Anstieg von 32 000 ermittelt worden. Zugleich sank die Arbeitslosenquote im August überraschend.

Technologieaktien dürften einmal mehr im Fokus stehen: Intel-Aktien brachen vorbörslich um 6,80 % auf 20,16 $ ein. Bereits tags zuvor waren die Aktien im nachbörslichen Handel um knapp acht Prozent eingebrochen. Der weltgrößte Chiphersteller hatte seine Umsatzprognose für das dritte Quartal auf 8,3 bis 8,6 Mrd. $ von zuvor 8,6 bis 9,2 Mrd. gesenkt. Die Bruttogewinnspanne sieht Intel nun bei rund 58 % statt ursprünglich bei etwa 60 %. Die Analysten von Lehman Brothers senkten ihr Kursziel für Intel von 26 auf 23 $, First Albany reduzierte das Kursziel von 30 auf 24 $.

Altera-Aktien fielen vorbörslich um 4,51 % auf 18,20 $. Die Analysten von Lehman Brothers senkten das Kursziel von 24 auf 22 $ und bestätigten die Einstufung "Equal weight". Der US-Chiphersteller habe am Vorabend nach Börsenschluss die Umsatzprognose für das dritte Quartal gesenkt, hieß es in einer Analyse vom Freitag. Das Management rechne nach der bisherigen Prognose von plus zwei bis vier Prozent nun lediglich mit einer stabilen Umsatzentwicklung.

Integrated-Device-Technology-Aktien fielen vorbörslich um 5,97 % auf 9,45 $. Die Halbleiterfirma rechnet nur noch mit rund 96 bis 100 Mill. $ Umsatz - Analysten erwarteten mehr als 104 Millionen, sagte ein Händler.

Tags zuvor hatten die US-Börsen in den letzten beiden Handelsstunden mit einer Kursralley auf die Entspannung der Ölpreise reagiert und mit einem Kursplus von mehr als einem Prozent geschlossen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%