Archiv
Aktien Nasdaq Ausblick: Etwas leichter erwartet - Technologiewerte im Fokus

Die Aktien an der technologielastigen US-Börse Nasdaq werden am Donnerstag voraussichtlich erneut etwas leichter eröffnen. Der Future auf den Nasdaq-100-Index lag eine Stunde vor Börsenstart mit 0,22 % im Minus bei 1 375,00 Punkten.

dpa-afx NEW YORK. Die Aktien an der technologielastigen US-Börse Nasdaq werden am Donnerstag voraussichtlich erneut etwas leichter eröffnen. Der Future auf den Nasdaq-100-Index lag eine Stunde vor Börsenstart mit 0,22 % im Minus bei 1 375,00 Punkten.

Händler verwiesen auf unerwartet schwache Konjunkturdaten: So stieg die Zahl der wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in den USA überraschend. Zugleich erhöhte sich die Arbeitsproduktivität außerhalb der Landwirtschaft im zweiten Quartal weniger stark als erwartet.

Insbesondere die Chipwerte dürften in den Fokus der Anleger rücken: Der weltweite Umsatz mit Halbleitern stieg nach Informationen des US-Branchenverbandes SIA im Juli um 37,9 % im Vorjahresvergleich. Die Erlöse belaufen sich demzufolge auf 18 Mrd. $; das Plus im Vergleich zum Vormonat beträgt 1,0 %.

Gespannt warten die Anleger auf den nachbörslich angekündigten Quartalszwischenbericht des weltgrößten Chipherstellers Intel . Der Markt rechne mit einer Enttäuschung, die nun bereits im Kurs berücksichtigt sei, sagten Händler. Die Intel-Aktien fielen im vorbörslichen Handel um 0,23 % auf 21,38 $.

Google-Aktien verloren vorbörslich 0,79 % auf 99,46 $. Händler verwiesen auf das Auslaufen einer ersten Sperrfrist (Lock-Up) für 4,6 Mill. Papiere. Dies gebe einigen Google-Altaktionären die Möglichkeit ihren Anteil an der Internetsuchmaschine zu versilbern und die Aktien auf den Markt zu werfen, sagte ein Händler.

Auch Siebel Systems-Aktien dürften in den Fokus rücken. Das Software-Unternehmen ändert angesichts der massiven Konkurrenz durch die deutsche SAP AG seine Marketing-Strategie. "Die Bedingungen haben sich geändert. Wir müssen in unserem Auftritt Faktoren wie etwa die schnelle Kostenersparnis durch unsere Programme in den Vordergrund stellen", sagt Neil Weston, Verkaufschef von Siebel für die Region Emea (Europa, mittlerer Osten, Afrika), dem "Handelsblatt" (Donnerstag).

Am Mittwoch hatten die US-Börsen uneinheitlich geschlossen. Während die Standardwerte etwas unter Druck gerieten, konnten sich die Titel an der technologieorientierten Nasdaq in der Gewinnzone halten. Der Composite Index stieg um 0,67 % auf 1 850,41 Zähler.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%