Archiv
Aktien NASDAQ Ausblick: Fester gesehen - SouthTrust-Übernahme; Intel-Aussagen

NEW YORK (dpa-AFX) - Die meisten Aktien an der technologieorientiertenUS-Börse NASDAQ werden am Montag zum Handelsstart voraussichtlich zulegen.Darauf deuten vorbörsliche Indikatoren hin. Auftrieb komme vonMultimilliarden-Übernahmen, sagten Händler und verwiesen unter anderem aufWachovias Vorhaben, SouthTrust zu übernehmen. Am Freitag war der marktbreiteNASDAQ-Composite-Index um 0,15 Prozent auf 1.986,73 Punktegestiegen. Der Auswahlindex NASDAQ 100 gewann 0,04 Prozent auf1.464,65 Zähler.

NEW YORK (dpa-AFX) - Die meisten Aktien an der technologieorientiertenUS-Börse NASDAQ werden am Montag zum Handelsstart voraussichtlich zulegen.Darauf deuten vorbörsliche Indikatoren hin. Auftrieb komme vonMultimilliarden-Übernahmen, sagten Händler und verwiesen unter anderem aufWachovias Vorhaben, SouthTrust zu übernehmen. Am Freitag war der marktbreiteNASDAQ-Composite-Index um 0,15 Prozent auf 1.986,73 Punktegestiegen. Der Auswahlindex NASDAQ 100 gewann 0,04 Prozent auf1.464,65 Zähler.

Einen kräftigen vorbörslichen Kurssprung machte die Aktie derUS SouthTrust Corporation-Regionalbank . Sie gewann 11,06 Prozent auf38,65 US-Dollar, nachdem die Großbank Wachovia bekannt gab,sie werde SouthTrust für 14,3 Milliarden Dollar in Aktien übernehmen.

Der kanadische Telekomausrüster Nortel Networks könnte weiter von Gesprächen über eine Zusammenarbeit mit Cisco Systems Inc. profitieren. Am Freitag hatten die Unternehmen bestätigt,dass sich ihre Vorstandschefs in Toronto getroffen hatten.

Intel will nach eigenen Angaben die "größte Veränderungder PC-Plattform der letzten zehn Jahre" einleiten und sieht zudem ein Ende desweltweiten Abschwungs der Chipbranche. So will der weltgrößte Chiphersteller mitseinen an diesem Montag auf den Markt gebrachten "Express"-Chipsätzen auf Basisder Pentium-4-Prozessoren ein stabiles Fundament für das künftige "digitaleZuhause" legen und den Personal-Computer "revolutionieren".

Zudem sagte Unternehmenschef Craig Barrett der spanischen Zeitung "El País"(Sonntag), er sehe ein Ende des Abschwungs der Chipbranche. So verlaufe dasaktuelle Quartal bei Intel ähnlich wie das vierte Jahresviertel 2003 und auchdas erste Quartal 2004.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%