Archiv
Aktien Nasdaq Ausblick: Freundlich - Warten auf Intel - Red Hat unter DruckDPA-Datum: 2004-07-13 15:00:39

(dpa-AFX) NEW York - Gestützt von einer besseren Stimmung nach der Erholung im späten Handel am Vortag werden die Kurse an der technologielastigen Nasdaq am Dienstag gut behauptet erwartet. Rund 40 Minuten vor Eröffnung lag der Future auf den Nasdaq-100-Index < NDX.X.IND > mit plus 5,00 Punkten bei 1.439,00 Zählern.

(dpa-AFX) NEW York - Gestützt von einer besseren Stimmung nach der Erholung im späten Handel am Vortag werden die Kurse an der technologielastigen Nasdaq am Dienstag gut behauptet erwartet. Rund 40 Minuten vor Eröffnung lag der Future auf den Nasdaq-100-Index < NDX.X.IND > mit plus 5,00 Punkten bei 1.439,00 Zählern.

Halbleiterwerte standen Händlern zufolge weiter im Fokus, nachdem sich die Investoren auf die Intel-Quartalszahlen < Intc.NAS > < INL.FSE > nach Börsenschluss einstellen. Zudem blicken die Börsianer weiter auf den Ölpreis. Am Nachmittag hätten die Konjunkturdaten die positive Tendenz zusätzlich unterstützt.

Vorbörslich kletterten Intel-Aktien < Intc.NAS > < INL.FSE > nach anfänglichen Verlusten ins Plus. Der weltgrößten Mikroprozessoren-Herstellers hat seinen Gewinn im abgelaufenen Quartal nach Analysten-Schätzungen fast verdoppelt und den Umsatz im Jahresvergleich deutlich gesteigert. Im Schnitt wird ein Gewinn von 0,27 Dollar je Aktie bei 8,10 Milliarden Dollar Umsatz erwartet.

Mobilfunkausrüster rücken einem Händler zufolge ebenfalls in den Fokus, nachdem Lucent Technologies < LU.NYS > < LUC.FSE > einen Auftrag im Volumen von fünf Milliarden Dollar vom Mobilfunkanbieter Verizon Wireless gewonnen hat. Lucent solle Netzwerk-Ausrüstung, Software und Dienstleistungen für die neue Generation des Sprach- und Datennetzwerks von Verizon in den USA liefern.

Red-Hat-Aktien < Rhat.NAS > < RHI.FSE > sind hingegen vorbörslich bei auffällig hohen Umsätzen deutlich unter Druck geraten. Der Linux-Spezialist wird wegen veränderter Buchführungsmethoden die Bilanzen für 2004, 2003 und 2002 neu vorlegen. Das Unternehmen rechnet mit "prozentual deutlichen Differenzen".

Technologiewerte hatten sich am Montag in einem Schlussspurt von ihren Tagestiefs erholt, schlossen aber dennoch etwas schwächer: An der Nasdaq fiel der marktbreite Composite Index < Compx.IND > um 0,48 Prozent auf 1.936,92 Punkte, der Auswahlindex Nasdaq 100 < NDX.X.IND > büßte 0,55 Prozent auf 1.432,11 Zähler ein. In Asien endeten die Börsen am Morgen uneinheitlich. In Europa war die Tendenz insgesamt gut behauptet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%