Archiv
Aktien Nasdaq Ausblick: Freundlicher Start erwartet - Google-Zahlen beflügeln

Die meisten Technologietitel an der Nasdaq dürften am Freitag etwas fester in den US-Handel starten. Der Future für den Nasdaq-100-Index wies rund eine Stunde vor Handelsstart ein Plus von 5,50 Punkten aus.

dpa-afx NEW YORK. Die meisten Technologietitel an der Nasdaq dürften am Freitag etwas fester in den US-Handel starten. Der Future für den Nasdaq-100-Index wies rund eine Stunde vor Handelsstart ein Plus von 5,50 Punkten aus. Tags zuvor hatte der Nasdaq Composite um 1,07 Prozent auf 1953,62 Punkte zugelegt. Der Auswahlindex Nasdaq 100 gewann 1,55 Prozent auf 1 474,79 Punkte.

Während Microsoft die Stimmung belasten dürfte, sollte Google für Auftrieb sorgen. Der Internetsuchmaschinen-Betreiber hat laut Händlern bei Umsatz, Gewinn und Cash Flow die Markterwartungen deutlich übertroffen. Die Aktie gewann vorbörslich Prozent auf Dollar.

Das Papier des weltgrößten Softwareherstellers Microsoft hingegen büßte vor Börsenstart 1,44 Prozent auf 28,15 Dollar ein. Microsoft verfehlte beim Quartalsgewinn und mit seinem Ausblick auf das laufende Geschäft die Markterwartungen. Wie das Unternehmen am Donnerstagabend mitteilte, belief sich das Ergebnis je Aktie (EPS) vor Sonderposten auf 27 US-Cent. Die von Thomson First Call befragten Analysten hatten im Schnitt mit 30 Cent gerechnet. Auch beim Ausblick blieb Microsoft hinter den Expertenerwartungen zurück.

Das Papier von Amazon.com büßte vorbörslich 8,66 Prozent auf 36,05 Dollar ein. Der weltgrößte Online-Einzelhändler verfehlte trotz deutlich zweistelliger Ergebniszuwächse im dritten Quartal die Analysten-Erwartungen und erntete prompte negative Analystenkommentare.

Nach der Vorlage überraschend guter Peoplesoft-Quartalszahlen verlängerte Konkurrent Oracle am späten Donnerstag die Frist für sein Übernahmeangebot an die Aktionäre des Unternehmenssoftware-Herstellers erneut. Die Frist laufe nun am 5. November aus. Das Angebot von 21 Dollar je Aktie bleibe bestehen.

Aktien des Spezialchip-Herstellers Broadcom Corp. gaben vorbörslich 3,51 Prozent auf 29,40 Dollar nach. Das Unternehmen hatte ebenfalls am Donnerstagabend Quartalszahlen vorgelegt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%