Archiv
Aktien NASDAQ Ausblick: Futures deuten auf Trendumkehr - Wenig ImpulseDPA-Datum: 2004-07-09 15:19:45

NEW YORK (dpa-AFX) - An der NASDAQ werden die Indizes am Freitag voraussichtlich fester einsetzen. Darauf deuteten die Indikatoren des vorbörslichen Handels. Damit könnte der Abwärtstrend des Vortages zunächst gebrochen sein. Als klaren "Stimmungsverbesserer" machten Händler in Europa die Zahlen aus dem Technologiekonzern General Electric < GE.NYS > < GEC.ETR > aus.

NEW YORK (dpa-AFX) - An der NASDAQ werden die Indizes am Freitag voraussichtlich fester einsetzen. Darauf deuteten die Indikatoren des vorbörslichen Handels. Damit könnte der Abwärtstrend des Vortages zunächst gebrochen sein. Als klaren "Stimmungsverbesserer" machten Händler in Europa die Zahlen aus dem Technologiekonzern General Electric < GE.NYS > < GEC.ETR > aus.

Den Markt erreichten indes nur wenige Impulse. So sank die Aktie von Quidel < QDEL.NAS > vorbörslich um mehr als sieben Prozent, nachdem der Diagnostetsanbieter aus San Diego einen Verlust je Aktie von 12 Cent und einen Umsatz im Bereich von 14,3 Millionen Dollar prognostiziert hatte.

Die Aktien von Siebel < SEBL.NAS > < SST.FSE > und Yahoo! < YHOO.NAS > < YHO.FSE > dürften sich etwas von ihren Vortagesverlusten erholen. Siebel gewannen vorbörslich 2,63 Prozent auf 8,19 Dollar. Yahoo! stiegen im vorbörslichen Handel 1,63 Prozent auf 30,08 Dollar. Tags zuvor hatten schwache Ergebnisprognosen von Siebel Systems und die mit Enttäuschung aufgenommenen Quartalszahlen von Internetschwergewicht Yahoo! die Aktien dieser beiden Unternehmen einbrechen lassen. Siebel-Aktien waren um mehr 13 Prozent gestürzt, Yahoo! -Papiere um mehr als 7 Prozent.

Der marktbreite NASDAQ-Composite-Index < COMPX.IND > schloss am Donnerstag um 1,56 Prozent leichter bei 1.935,32 Punkten, während der Auswahlindex NASDAQ 100 < NDX.X.IND > um 1,47 Prozent auf 1.431,13 Zähler nachgab.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%