Archiv
Aktien NASDAQ Ausblick: Knapp behauptet erwartet - Intel mit Zwischenbericht

NEW YORK (dpa-AFX) - Die meisten Aktien an der technologielastigen US-BörseNASDAQ am Donnerstag mit Kursverlusten in den Handel starten. Es werde zunächsteinmal mit Zurückhaltung an den Märkten gerechnet, sagten Händler und verwiesenauf das außerordentliche Treffen der Organisation Erdöl exportierender Länder(OPEC). Zudem warteten viel Investoren die US-Arbeitsmarktdaten am Freitag ab.Der maßgebliche US-Future fiel rund 50 Minuten vor Börsenstart um 0,44 Prozentauf 1.459,00 Punkte. Die jüngsten Konjunkturdaten - wöchentliche Erstanträge aufArbeitslosenhilfe und Produktivität - fiel laut Händlern im Rahmen derErwartungen aus.

NEW YORK (dpa-AFX) - Die meisten Aktien an der technologielastigen US-BörseNASDAQ am Donnerstag mit Kursverlusten in den Handel starten. Es werde zunächsteinmal mit Zurückhaltung an den Märkten gerechnet, sagten Händler und verwiesenauf das außerordentliche Treffen der Organisation Erdöl exportierender Länder(OPEC). Zudem warteten viel Investoren die US-Arbeitsmarktdaten am Freitag ab.Der maßgebliche US-Future fiel rund 50 Minuten vor Börsenstart um 0,44 Prozentauf 1.459,00 Punkte. Die jüngsten Konjunkturdaten - wöchentliche Erstanträge aufArbeitslosenhilfe und Produktivität - fiel laut Händlern im Rahmen derErwartungen aus.

Einmal mehr dürften Anleger auf den Rohölpreis blicken. Dieser stieg amDonnerstagmorgen (Ortszeit) in New York wieder über die Marke von 40 Dollar jeBarrel. Der Preis für Rohöl zur Juli-Auslieferung wurde am WarenterminmarktNymex (New York Mercantile Exchange) mit 40,14 Dollar gehandelt. Dies sind 18Cent mehr als am Vortag, als der Preis in Erwartung einer Erhöhung derOPEC-Produktionsobergrenze um 5,60 Prozent abgesackt war. Die internationalenÖlmärkte waren angesichts der OPEC-Konferenz in Beirut außerordentlich nervösgestimmt und befanden sich in abwartender Haltung.

Die Technologiewerte werden nach Einschätzung von Marktteilnehmern in denBlickpunkt rücken, da der Chipkonzern Intel denZwischenbericht zum zweiten Quartal vorlegen wird. In der Vergangenheit hattendiese so genannten "Midquarter Updates" häufig starke Kursbwegungen bei denTechwerten hervorgerufen.

Die Aktien von Comverse Technology gewannen imvorbörslichen Handel 3,90 Prozent auf 18,10 Dollar. Händler verwiesen auf besserals erwartete Zahlen des Anbieters von Telekom-Software und auf erhöhtePrognosen für das zweite Quartal. Die Analysten von UBS erhöhten ihreGewinnschätzungen für 2005 und 2006. NVIDIA könnten voneinem positiven Analystenkommentar profitieren. UBS hat die Aktien desChipspezialisten von "Neutral" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 25 auf28 Dollar erhöht.

Die Papiere von BioMarin verteuerten sich im sehraktiven vorbörslichen Handel in New York um 17,46 Prozent auf 7,67 Dollar.Händler erklärten das Kursplus mit einer Meldung über positive Phase-3-Daten zudem Medikament "Aryplase".

Am Vorabend hatte der marktbreite NASDAQ-Composite-Index um 0,09Prozent auf 1.988,98 Punkte schwächer geschlossen. Der NASDAQ 100 fiel um 0,29 Prozent auf 1.464,22 Zähler.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%