Archiv
Aktien Nasdaq Ausblick: Schwach - Intel-Bericht drückt die Stimmung weiterDPA-Datum: 2004-07-14 15:19:55

(dpa-AFX) NEW York - Nach dem negativ aufgenommenen Quartalsbericht von Intel am Vorabend werden die Aktien an der technologielastigen Nasdaq am Mittwoch schwach erwartet. Eine halbe Stunde vor dem Start lag der Future auf den Nasdaq-100-Index < NDX.X.IND > mit minus 16,00 Punkten bei 1.418,00 Zählern.

(dpa-AFX) NEW York - Nach dem negativ aufgenommenen Quartalsbericht von Intel am Vorabend werden die Aktien an der technologielastigen Nasdaq am Mittwoch schwach erwartet. Eine halbe Stunde vor dem Start lag der Future auf den Nasdaq-100-Index < NDX.X.IND > mit minus 16,00 Punkten bei 1.418,00 Zählern.

Halbleiterwerte stehen Händlern zufolge weiter im Fokus, nachdem Investoren die Intel-Quartalszahlen < Intc.NAS > < INL.FSE > verarbeiten müssen. Vorbörslich seien die Aktien vor allem wegen des enttäuschenden Ausblicks und dem gesenkten Bruttomargen-Ziel unter Druck geraten, hieß es. Der Quartalsgewinn habe zwar die Erwartungen getroffen, die Umsätze und Margen hätten aber enttäuscht. Vorbörslich reagierten zahlreiche Analysten mit Abstufungen.

Dem stehe ein positiver Bericht von Juniper Networks < Jnpr.NAS > < JNP.FSE > gegenüber, der Händlern zufolge Aktien der Netzwerkausrüster stützen sollte. Juniper hat im zweiten Quartal die Erwartungen übertroffen und will im laufenden Quartal besser abschneiden als bisher von Analysten prognostiziert. Hiervon dürften auch Cisco Systems < Csco.NAS > < CIS.FSE > profitieren, hieß es.

Auch Intersil-Aktien < Isil.NAS > < IH9.FSE > stünden nach der Bestätigung der Quartalsprognosen im Blick. Der Chiphersteller hat die Gewinnprognose für das zweite Quartal bei 0,20 Dollar je Aktie bestätigt und liege auf der Höhe der Konsensprognose, sagten Händler. Zudem sollen 200 Stellen abgebaut werden.

Technologiewerte waren am Dienstag uneinheitlich aus dem Handel gegangen - nachbörslich enttäuschte dann aber der Intel-Bericht: An der Nasdaq fiel der marktbreite Composite Index < Compx.IND > um 0,06 Prozent auf 1.938,14 Punkte, während der Auswahlindex Nasdaq 100 < NDX.X.IND > 0,07 Prozent auf 1.432,93 Zähler gewann. In Asien endeten die Börsen am Morgen deutlich im Minus und in Europa war die Tendenz schwach.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%