Archiv
Aktien NASDAQ Ausblick: Technologiewerte etwas schwächer erwartet

NEW YORK (dpa-AFX) - Trotz einer angehobenen Ertragsprognose desChipzulieferers Novellus rechnen Händler vor dem langen Wochenende mit einemknapp behaupteten Handelsauftakt an der NASDAQ. Eine halbe Stunde vorHandelsbeginn wurde der NASDAQ-100-Index 3,5 Punkte schwächer mit 1.463,5Punkten gehandelt. Der marktbreite Composite-Index der elektronischenHandelsbörse NASDAQ hatte am Donnerstag 0,42 Prozent auf 1.984,50Punkte gewonnen. Der NASDAQ-100-Index legte um 0,64 Prozent auf1.463,11 Punkte zu.

NEW YORK (dpa-AFX) - Trotz einer angehobenen Ertragsprognose desChipzulieferers Novellus rechnen Händler vor dem langen Wochenende mit einemknapp behaupteten Handelsauftakt an der NASDAQ. Eine halbe Stunde vorHandelsbeginn wurde der NASDAQ-100-Index 3,5 Punkte schwächer mit 1.463,5Punkten gehandelt. Der marktbreite Composite-Index der elektronischenHandelsbörse NASDAQ hatte am Donnerstag 0,42 Prozent auf 1.984,50Punkte gewonnen. Der NASDAQ-100-Index legte um 0,64 Prozent auf1.463,11 Punkte zu.

Auch zum Wochenschluss werden vor allem Konjunkturdaten das Handelsgeschehenprägen. Die US-Verbraucher haben im April 0,3 Prozent mehr als im Vormonatausgegeben, während Volkswirte im Durchschnitt einen Anstieg von 0,2 Prozenterwartet hatten. Die persönlichen Einnahmen legten den Angaben zugleich um 0,6Prozent zu. Die Durchschnittsprognose betrug 0,5 Prozent. Im weiterenHandelsverlauf werden die monatlich ermittelte Verbraucherstimmung derUniversität Michigan und der Einkaufsmanagerindex für die Region Chicagoerwartet.

Der Vorstand von Novellus Systems hat die Prognose fürdas Juni-Quartal über die Finanzmarkterwartung angehoben. Statt 18 bis 20 CentGewinn je Aktie will der Zulieferer für die Halbleiterindustrie nun 25 bis 27Cent je Aktie verdienen.

Der Netzwerkzulieferer QLogic hat in Tony Massettieinen vorläufigen Finanzvorstand gefunden. Bereits im Februar hatte dasUnternehmen angekündigt, der bisherige Amtsinhaber Frank Calderoni werde dasUnternehmen nach der Vorlage der Geschäftsbilanz verlassen.

Der Chiphersteller Transmeta wird in der VolksrepublikChina und in Südkorea neue Filialen eröffnen. Hintergrund ist nachUnternehmensangaben die steigende Nachfrage der Industrie.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%