Archiv
Aktien Nasdaq: Behauptet - Lexmark geraten unter Druck, Intel abgestuft

Die überwiegend mit Technologie-Aktien bestückte US-Börse Nasdaq hat am Montag das Freitagsniveau behauptet und sich im Vergleich zu den Standardwerten besser entwickelt.

dpa-afx NEW YORK. Die überwiegend mit Technologie-Aktien bestückte US-Börse Nasdaq hat am Montag das Freitagsniveau behauptet und sich im Vergleich zu den Standardwerten besser entwickelt. Vor der Vorlage von Quartalszahlen von IBM und Texas Instruments sei aber unverändert mit Zurückhaltung am Markt zu rechnen, sagten Händler.

Der sämtliche Nasdaq-Werte umfassende Composite-Index war zuletzt bei 1914,20 Punkten um 0,15 Prozent über den Freitagsschluss. Auswahlindex Nasdaq 100 legte 0,23 Prozent auf 1 434,20 Punkte zu.

Die Aktie des Druckerherstellers Lexmark International zählte nach einer enttäuschenden Zahlenvorlage zu den schwächsten Aktien und gab 5,16 Prozent auf 78,13 Euro nach. Der Umsatz im dritten Quartal stieg Unternehmensangaben zufolge von 1,16 Mrd. auf 1,27 Mrd. Dollar. Analysten hatten 1,29 Mrd. Dollar erwartet. Der Druckerhersteller rechnet im vierten Quartal mit einem Umsatz- und Ergebniswachstum im mittleren bis höheren einstelligen Prozentbereich.

Unterdessen senkte Prudential die Gewinnerwartung je Aktie für den weltgrößten Chiphersteller Intel für 2005 auf 1,04 Dollar. Bislang hatte die Investmentbank 1,10 Dollar erwartet. Das Kursziel wurde von 19 auf 18 Dollar reduziert. Die Intel-Aktie verlor um 0,53 Prozent auf 20,51 Dollar und wurde damit etwas unter dem Marktdurchschnitt gehandelt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%