Archiv
Aktien Nasdaq: Etwas fester - Google legen nach Goldman-Studie kräftig zu

Eine leichte Entspannung am Ölmarkt und überraschend positive Arbeitsmarktdaten hat die US-Technologiebörse am Mittwoch unterstützt. Der Nasdaq Composite stieg um 0,53 Prozent auf 2095,26 Punkte. Der Nasdaq-100-Index gewann 0,86 Prozent auf 1 576,05 Zähler.

dpa-afx NEW YORK. Eine leichte Entspannung am Ölmarkt und überraschend positive Arbeitsmarktdaten hat die US-Technologiebörse am Mittwoch unterstützt. Der Nasdaq Composite stieg um 0,53 Prozent auf 2095,26 Punkte. Der Nasdaq-100-Index gewann 0,86 Prozent auf 1 576,05 Zähler.

Nach der Veröffentlichung der Lagerbestände an Rohöl in den Vereinigten Staaten blieb der Ölpreis weiter leicht unter Druck. Zugleich fielen in den USA die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in der zurückliegenden Woche überraschend deutlich. Kaum beachtet wurde indes das im November überraschend nach unten revidierte Konsumklima der Uni Michigan.

Händler sprachen von einem relativ ruhigen Handelstag. "Einen Tag vor dem Erntedankfest, an dem die Börse geschlossen bleibt, werden sich die meisten Anleger nicht all zu weit aus dem Fenster lehnen", sagte ein Händler in New York. Viele Investoren dürften sich bereits an diesem Mittwoch in ein verlängertes Wochenende verabschieden.

Nach einem positiven Analystenkommentar legten Google-Aktien um 3,86 Prozent auf 173,96 Dollar zu. Goldman Sachs hatte in einer Ersteinstufung ein Kursziel von 215 Dollar genannt. Die Empfehlung für das Papier des Internet-Suchmaschinenbetreibers lautete "Outperform". Yahoo-Titel gewannen 1,24 Prozent auf 36,85 Dollar.

Die Aktien von Sirius Satellite gaben nach einem negativen Analystenkommentar um 8,49 Prozent auf 6,14 Dollar ab. JP Morgan hatte die Aktie auf "Neutral" herabgestuft. Allein in den vergangenen beiden Tagen war die Aktie wegen des guten Neukundengeschäfts von 5,28 auf 6,71 Dollar gestiegen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%